Neuigkeiten

Radsaison im Land der 1000 Hügel startet mit vielen Neuerungen und Highlights


Der Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V. freut sich, zur neuen Radsaison im Land der 1000 Hügel eine Reihe von Innovationen und Highlights vorzustellen, die speziell auf die Bedürfnisse von Gravelbikern und Rennradfahrern zugeschnitten sind – aber natürlich auch Tourenradler und E-Biker ansprechen.

Inmitten der reichen Kulturlandschaft und umgeben von sanften Hügeln, die sich ideal für das Radfahren eignen, setzt der Verein neue Akzente, um das Erlebnis für Radfahrbegeisterte zu bereichern.

Neue Passbeschilderung – Eine Herausforderung im Land der Hügel

Ein besonderes Highlight dieser Saison ist die Einführung einer neuen Passbeschilderung. Während Pässe traditionell mit den majestätischen Alpenstraßen assoziiert werden, bietet das Land der 1000 Hügel eine einzigartige Kulisse für eigene herausfordernde und dennoch zugängliche Passerfahrungen. Die neuen Schilder markieren Durchgänge, die inmitten der hügeligen Weinlandschaft liegen und schnell über 1000 Höhenmeter zusammenbringen können – eine attraktive Herausforderung für Gravelbiker und Rennradfahrer.

Die Pässe im Kraichgau-Stromberg:

  • Hörnle, 320m, Brackenheim
  • Kleingartacher Höhe, 317m, Brackenheim
  • Michaelsberg, 258m, Bruchsal
  • Dürrmenzer Steige, 354m, Mühlacker
  • Lomersheimer Steige, 341m, Mühlacker
  • Gallusbildhäusel, 261m, Östringen
  • Hohe Straße, 241m, Östringen
  • Schindelberg, 266m, Östringen
  • Heiligenbergsee, 375m, Sachsenheim
  • Hohe Reute, 380m, Sachsenheim
  • Bannhalde, 419m, Sternenfels
  • Gündelbacher Steige, 375m, Vaihingen a.d. Enz
  • Rosswager Steige, 314m, Vaihingen a.d. Enz
  • Lerchenbühlhof, 330m, Zaberfeld
  • Zaberfelder Steige, 395m, Zaberfeld

Zwei junge Radfahrer vor Passschild im Land der 1000 Hügel

Die ersten Radler vor dem neuen Passschild auf dem Schindelberg in Östringen © Wolfgang Braunecker

Virtuelle Wall of Fame und soziale Medien

Radler haben die Möglichkeit, diese Erfolge und Erlebnisse festzuhalten, indem sie ein Selfie vor den Passschildern machen und dieses auf der virtuellen Wall of Fame über einen QR-Code am Schild hochladen. Diese Errungenschaften können zusätzlich auf Instagram und Facebook mit dem entsprechenden Hashtag geteilt werden, um die Leidenschaft für das Radfahren mit der Welt zu teilen.

Integration in Komoot, Outdooractive und Strava

Parallel zur Einführung der Passbeschilderung gibt es eine spezielle Komoot-Collection, die diese Pässe in neue, spannende Touren integriert. Alle ausgeschilderten Pässe sind zudem auf Outdooractive und Strava verfügbar, sodass Radfahrer sie leicht in ihre individuellen Routen einbauen können.

Neue Radständer für Pausen ohne Sorgen

Um die Raderfahrung weiter zu verbessern, wurden bei ausgewählten Gastronomiebetrieben neue Radständer speziell für Gravel- und Rennräder aufgestellt. Diese ermöglichen es Radfahrern, ihre Bikes sicher aufzuhängen und mit einem vor Ort bereitgestellten Schloss zu sichern. So können Radler ihre Pausen genießen, ohne sich um die Sicherheit ihrer Bikes sorgen zu müssen. Die entsprechende Komoot-Collection bietet Touren mit Einkehr bei folgenden Partnerbetrieben:

  • Birdy's Wirtshaus Oberderdingen
  • Felsengartenkellerei Besigheim
  • Kramer's Biergarten Besigheim
  • Gärtners Restaurant Ubstadt-Weiher
  • Hofladen Luisenhof
  • Obsthalle Kirchheim

Radständer am Wegrand im Kraichgau

Rad einhängen und Hügelpause genießen. © Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V.

Metter- und Kraichradweg: Vom Rhein bis an die Enz

Rund 95 km lang ist die Radstrecke, die den Rhein im Westen mit der Enz im Osten durch den Kraichradweg und den 2023 neu eröffneten Metterradweg miteinan­der verbindet. Jeder Radweg für sich ist ein Erlebnis und in Kombination werden beide zu einem (mehrtägigen) Highlight.

Diese Routen führen Radfahrer durch historische Ortskerne kleiner Dörfer und vorbei an beeindruckenden Fachwerkbauten in den Städten, während sie ständig wechselnde Landschaftskulissen zwischen Hügeln, Wäldern und Weinbergen genießen. Auf ihrem Weg begegnen die Radfahrer geschichtsträchtigen Burgen, Schlössern und zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die zum Verweilen und Entdecken einladen.

Gravelbiker auf scmalem Pfad im Wald

Tolle Wege im Land der 1000 Hügel entdecken. © SaddleStories.at

Diese malerischen Radwege sind ideal für E-Bikes, Tourenräder und Gravelbikes konzipiert und bieten für jede Art von Radfahrer das richtige Erlebnis. Insbesondere Familien finden in den familienfreundlichen Varianten der beiden Radwege ein perfektes Ausflugsziel.

Die Routen starten in Sternenfels bzw. Sternenfels-Diefenbach und führen nahezu steigungsfrei flussabwärts bis nach Ketsch am Rhein oder Bietigheim-Bissingen an die Enz. Diese Abschnitte sind besonders für Familien mit Kindern geeignet, da sie entspanntes Radfahren inmitten der Natur ermöglichen.

Drei Gravel-Biker auf Schotterweg im Land der 1000 Hügel

Radeln im Gravelparadies – dem Land der 1000 Hügel. © SaddleStories.at

Neue Radkarte

In Kürze wird auch die neue Radkarte des Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V. wieder aufgelegt, ein unverzichtbarer Begleiter für alle Radfahrer in der Region.

Radkarte /Broschüren kostenlos bestellen

Ausblick und Engagement

„Mit der erfolgreichen Realisierung der komoot-Collections für Gravelbiker, der Passbeschilderung, der virtuellen Wall of Fame sowie der neuen Radständer, unterstützt durch die Förderung des LEADER Regionalbudgets und des Vereins Regionalentwicklung Neckarschleifen, haben wir wichtige Schritte unternommen, um das Radfahrerlebnis im Land der 1000 Hügel zu bereichern“, erklärt Christina Lennhof, Geschäftsführerin des Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V.

Radeln im Gravelparadies – dem Land der 1000 Hügel. © SaddleStories.at

Diese Neuerungen unterstreichen das Engagement des Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V., Radfahrern einzigartige und unvergessliche Erlebnisse zu bieten. Sie laden dazu ein, die vielfältige Landschaft und Kultur im Land der 1000 Hügel auf zwei Rädern zu entdecken und zu genießen.

Noch mehr zum Thema Radfahren im Land der 1000 Hügel 

^
Redakteur / Urheber
Kraichgau-Stromberg Tourismus e.V.