Neuigkeiten

Schokoschiefer


Hauchdünne, zartschmelzende Schokolade, die auf der Zunge zergeht und die es nur in Bad Schönborn gibt – das ist der Schokoladenschiefer der Konditorei & Schokoladenmanufaktur Gross. „Das Geheimnis ist die Temperatur bei der Herstellung,“ erklärt Konditormeister Matthias Gross. „Nur, wenn die Schokoladenmasse richtig temperiert ist, lässt sie sich so dünn ausstreichen, bekommt einen schönen Glanz und hat die richtige Konsistenz, um sie in glatte Stücke zu brechen. Ist die Rohmasse fertig, muss alles sehr schnell gehen und jeder Handgriff sitzen.“

Schokoladenschiefer vollmich, weiß, dunkel verschieden dekoriert

Langenbrückener Schiefer

Nicht weit von der Konditorei befindet sich die Posidonienschiefergrube. Früher ein Steinbruch, heute ein Nationales Geotop, das auf die geologische Besonderheit der „Langenbrückener Senke“ hinweist. Die Schwefelquellen dieses Ölschiefers haben im 18. Jh. dem Ort den Aufstieg als Badeort beschert. „Dort habe ich als Kind gespielt,“ erzählt Gross. „Als ich dann als Konditor ein Produkt mit Bezug zur Region entwickeln wollte, kam mir die Idee für den Schokoschiefer."

Über 20 Sorten – nur im Winter

Inzwischen warten die Kunden schon auf den Winter, wenn es bei Gross wieder die süßen Platten zu kaufen gibt. Produziert werden sie nur, wenn es nicht zu heiß draußen ist. Zu groß die Gefahr, dass die Konsistenz nicht mehr stimmt. Im Sommer gibt es bei Gross dafür Konditoreis. Den Schokoschiefer gibt es in vielen Varianten – dunkel, vollmilch, weiß – dekoriert mit Nüssen, Früchten, Kakaonibs, Fruchtpulver, Schokoperlen. „Wir experimentieren auch gerne mit Zutaten, die die Schokolade zu einem außergewöhnlichen Geschmackserlebnis machen,“ so Gross. Eine Sorte, die er selbst gerne nascht: Vollmilch-Mohn.

Eingang Konditorei Gross

Konditorei Gross

Hauptstraße 86, Langenbrücken
Geöffnet: Di - Fr 11:00 - 18:00 Uhr, Sa, So 11:00 bis 17:00 Uhr
Tel. 07253 32010
E-Mail konditorei.gross(at)freenet.de

Den Beitrag im Bad Schönborner Gästejournal lesen:

Titelbild Gästejournal Bad Schönborn Januar-Februar 2022

Gästejournal als PDF (3 MB)

^
Redakteur / Urheber