Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie

Auch in Bad Schönborn gibt es Opfer von Corona zu beklagen

Am Sonntag, 18. April, ist der erste bundesweite Gedenktag der Opfer der Corona-Pandemie.  Zirka 630 Menschen haben sich bei uns in Bad Schönborn bereits mit Corona infiziert, manche davon mit schweren Verläufen, die auch einen Krankenhausaufenthalt bedingten. Leider sind auch in Bad Schönborn Menschen an oder mit Corona verstorben. Deutschlandweit sind 80.000 Menschen nach einer Corona-Infektion gestorben.

Heute gedenken wir aller dieser Menschen und ihren Angehörigen.

Wir müssen dankbar sein, dass die Pandemie bei uns bislang noch nicht die Ausmaße angenommen hat, die wir in Brasilien und in anderen Ländern sehen. Das ist auch der Verdienst vieler Menschen, die die Situation richtig einschätzen und sich an die Hygieneregeln und Kontaktbeschränkungen halten. Ich bin stolz auf die vielen Bad Schönbornerinnen und Bad Schönborner, die alle gemeinsam alles tun, um die Pandemie weiter einzudämmen.

Stehen wir alle zusammen, um Schlimmeres zu verhindern. Das sind wir nicht nur den bisherigen Opfern der Pandemie schuldig, sondern auch den vielen Pflegekräften, Ärztinnen und Ärzten, Rettungsdienstleistenden, Klinikbediensteten und allen, die bis zum Rande der Erschöpfung schon seit über einem Jahr unermüdlich für ihre leidenden Mitmenschen da sind. Ihnen gebührt unser ganz besonderer Dank.

Nehmen Sie bitte - auch zum Schutz unseres Gesundheitswesens  - die Test- und Impfangebote an, helfen Sie mit, dass das Virus sich nicht weiter ausbreiten kann.
Hoffen wir gemeinsam, dass bei uns niemand mehr von Corona betroffen sein wird und, dass alle, die einen lieben Menschen verloren haben, Kraft und Zuversicht finden - in der Familie, in der Nachbarschaft und in der Gemeinschaft mit uns allen.

Bleiben Sie behütet.

Ihr
Klaus Detlev Huge
Bürgermeister

Kerze am Fenster

Eine Kerze am Fenster soll an die Opfer der Corona-Pandemie gedenken. Der 18. April 2021 ist der erste Gedenktag für die Verstorbenen der Pandemie. (Foto: Rene Asmussen auf www.pexels.com)

^
Redakteur / Urheber