Finanzwesen

Haushaltsplan 2017

  • Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 21.03.2017 den Haushaltsplan der Gemeinde Bad Schönborn für das Jahr 2017 beschlossen.
    Die Kurzfassung des neuen Haushaltsplans steht Ihnen hier zum Download bereit.
    Haushaltsplan der Gemeinde Bad Schönborn 2017

Jahresrechnung 2015

  • Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 20.09.2016 die Jahresrechnungen 2015 für die Gemeinde Bad Schönborn und die Oberbauer`sche Waisenstiftung sowie den Jahresabschluss des Eigenbetriebs Wasserwerk einstimmig festgestellt.
    Die Jahresrechnung steht Ihnen hier zum Download bereit.
    Jahresrechnung 2015.pdf

Einführung und Umsetzung des Neuen Kommunalen Haushalts- und Rechnungswesen

  • Einführung und Umsetzung des Neuen Kommunalen Haushalts- und Rechnungswesen (NKHR) bei der Gemeinde Bad Schönborn
                      
    Mit Beschluss der Innenministerkonferenz vom 21.11.2003 wurde bundesweit der Weg zur Einführung des Neuen Kommunalen Haushalts- und Rechnungswesen (NKHR) bereitet. Der Landtag von Baden-Württemberg hatte mit der Verabschiedung des Gesetzes zur Reform des Gemeindehaushaltsgesetzes vom 22.04.2009 als Umstellungszeitpunkt der kameralistischen Buchführung auf die doppelte Buchführung (kommunale Doppik) für die Kommunen in Baden-Württemberg den 01.01.2016 festgelegt.
    Die Übergangsfrist bis zum verbindlichen Umstellungszeitpunkt wurde nach der Landtagswahl 2011 um 4 Jahre auf den 01.01.2020 verlängert.
    Mit Beschluss des Gemeinderates vom 29.04.2014 wird die Gemeinde Bad Schönborn zum 01.01.2018 auf die kommunale Doppik umstellen.
     
    Aufgrund der bisherigen Erfahrungen anderer Kommunen ist mit einem Umstellungszeitraum bei einer Größenordnung von Bad Schönborn von 2 – 4 Jahren auszugehen. Das Projekt „NKHR Bad Schönborn“ wird in dieser Zeit Personalkapazitäten in allen Bereichen der Verwaltung binden. Insbesondere im Fachbereich I wird es in der Umstellungsphase zu einer deutlichen Mehrbelastung kommen, da unabhängig von der Migration auf SAP SMART alle bisherigen Verfahrensabläufe in der Kameralistik zeitgleich erledigt werden müssen.
    Da die Umstellung im Wesentlichen neben dem laufenden Geschäft der Verwaltung erfolgen muss, wurde umgehend mit den Vorbereitungen wie der gesamten Bewertung und Erfassung des Vermögens begonnen.
     
    Mit Beschluss des Gemeinderates vom 29.04.2014 wurde der Stichtag für die Einführung des NKHR auf dem 01.01.2018 festgelegt. Es wurde mit diesem Beschluss auch die Umstellung auf die Lösung „dvv.Finanzen Kommunale Doppik SMART“ des KIVBF und den Beitritt zum „Projekt 2017“ des KIVBF festgelegt.
     
    Hieraus ergibt sich folgender vorläufiger Zeitplan:
     
    29.04.2014
    Grundsatzbeschluss für die Einführung NLHR zum 01.01.2018
    30.06.2015
    Erweiterter Grundsatzbeschluss des Gemeinderates
    April 2015
    Beginn Teilprojekt 1 mit Unterprojekten (siehe Projektstrukturplan und Projektzeitplan)
    Januar 2016
    Beginn Teilprojekt 2 (siehe Projektstrukturplan und Projektzeitplan)
    Januar 2017
    Beginn Teilprojekt 3 (siehe Projektstrukturplan und Projektzeitplan)
    Januar 2017
    Beginn Teilprojekt 4 (siehe Projektstrukturplan und Projektzeitplan)
    Herbst 2017
    Haushaltsberatungen für den doppischen Haushalt 2018
    01.01.2018
    Produktivsetzung NKHR Bad Schönborn
    1. Halbjahr
    Beschlussfassung über die Eröffnungsbilanz
     
    Ziel des Projektes „NKHR Bad Schönborn“ ist die Einführung der doppelten Buchführung (kommunale Doppik)mit
     
    der Darstellung des Gesamtressourcenaufkommens und –Verbrauchs (Ergebnisrechnung)
    einer Gesamtdarstellung des kommunalen Vermögens und der Schulden (Vermögensrechnung/Bilanz)
    der Darstellung der Liquiditätsentwicklung und der Investitionstätigkeit (Finanzrechnung)
    einer Kosten- und Leistungsrechnung nach örtlichen Bedürfnissen
     
    bis zum 01.01.2018.
     
    Das Projekt „NKHR Bad Schönborn“ soll aufgrund der anstehenden umfangreichen Änderungen in bisher vier Teilprojekten mit entsprechenden Unterprojekten gegliedert werden:
     
    Teilprojekt 1 Vermögensbewertung und Eröffnungsbilanz
    Erfassung und Bewertung sämtlichen Vermögens und aller Schulden. Zusammenfassung in einer Eröffnungsbilanz.
    Die Erfassung und Bewertung hat für das ganze Vermögen der Gemeinde Bad Schönborn, d. h. für Gebäude, Grundstücke, Infrastruktur (Straßen, Kanäle, Wasserleitungen, etc.), Grünanlagen, Spielplätze, etc. zu erfolgen. Das bewegliche Vermögen (Fuhrpark, Maschinen, Werkzeuge, Büro- und Geschäftsausstattung) ist zu inventarisieren und zukünftig müssen Inventuren durchgeführt werden.
     
    Teilprojekt 2 Produktplan und Haushaltsstruktur
    Erarbeitung eines Produkt- und Kontenplanes nach den örtlichen Bedürfnissen, Entwicklung der neuen Haushaltsstruktur, Bildung von Teilhaushalten, Budgetierung, Definition von Zielen und Ermittlung von Kennzahlen auf Basis der Produkte.
    Hier sind von der Lösung „dvv.Finanzen Kommunale Doppik SMART“ des KIVBF schon viele Voreinstellungen gegeben, welche an die örtlichen Bedürfnisse angepasst werden müssen.
     
    Teilprojekt 3 Kosten- und Leistungsrechnung
    Aufbau einer an den örtlichen Bedürfnissen orientierten Kosten- und Leistungsrechnung, Aufbau eines Berichtswesens, Interne Leistungsverrechnung, Erarbeitung eines Kostenstellenplans.
     
    Teilprojekt 4 Organisation Rechnungswesen/Mitarbeiterqualifikation
    Anpassung des Buchungsbetriebes an das NKHR, Aufbau einer Geschäftspartnerbuchhaltung, Ablösung SHV-Prozesse, Softwareumstellung, Anbindung Schnittstellen, Altdatenübernahme, Berechtigungskonzept, Durchführung von Schulungsmaßnahmen für die Belegschaft.
    Hier wird die Projektphase durch das KIVBF Karlsruhe unterstützt.
     
     
    Weitere Informationen:
     
    http://im.baden-wuerttemberg.de/de/innovatives-land/starke-kommunen/nkhr/