Was erledige ich wo?

Grundbuch - Aufteilung in Wohnungseigentum beantragen

Wenn Sie Wohnungseigentum oder Teileigentum bilden wollen, müssen Sie dies in das Grundbuch eintragen lassen.

Dafür müssen Sie als Eigentümerin oder Eigentümer

  • eine Teilungserklärung beim Grundbuchamt abgeben oder
  • einen Teilungsvertrag abschließen.

Die Teilungserklärung muss notariell beglaubigt, der Teilungsvertrag muss notariell beurkundet werden.

Hinweis: Die Bestimmungen für Grundbucheintragungen und die damit verbundenen Formalitäten sind vielschichtig. Sie sollten sich von einem Notar oder einer Notarin beraten lassen.

Die Eintragung in das Grundbuch erfolgt durch das Anlegen der Wohnungsgrundbücher.

^
Verfahrensablauf

Es ist zunächst ein Antrag auf Erteilung einer Abgeschlossenheitsbescheinigung beim Baurechtsamt des Landratsamtes Karlsruhe zu stellen.
Die Abgeschlossenheitsbescheinigung und der notariell beurkundete Aufteilungsplan sind mit weiteren, teils formbedürftigen Unterlagen dem Grundbuchamt vorzulegen.

^
Erforderliche Unterlagen

Ihrem Antrag auf eine Abgeschlossenheitsbescheinigung sind u.a. folgende Unterlagen beifügen:

  • Lageplan
  • Wohnflächenbrechnung
  • Bauzeichnung (Grundrisse, Ansichten, Schnitte) in dreifacher Ausfertigung im Maßstab 1 : 100
    Sie muss bei bestehenden Gebäuden eine Baubestandszeichnung sein. In den Grundrissen sind alle zu einer Wohnung gehörenden Einzelräume mit der jeweils gleichen Nummer zu kennzeichnen.
^
Frist/Dauer

keine

^
Kosten/Leistung

Für die zu erteilende Abgeschlossenheitsbescheinigung wird eine Gebühr erhoben.
Auskünfte hierzu erteilt das Baurechtsamt.
Weiterhin entstehen Gebühren für die Eintragung im Grundbuch, die nach der geltenden Kostenordnung erhoben werden.

^
Rechtsgrundlage