Veranstaltung

Führung in der Posidonienschiefergrube

Posidonienschiefergrube Nordwand
Sa, 18. September 2021
15:00-16:30 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Erleben Sie eine Zeitreise durch 150 Millionen Jahre. Jürgen Alberti führt durch die Posidonienschiefergrube, die als Nationales Geotop viele Besonderheiten bietet und einzigartige Einblicke in die Geologie der Langenbrückener Senke offenbart, die in der Jurazeit von einem flachen Meer überflutet war.
^
Beschreibung

Der Ölschiefer, der sich aus den organischen Ablagerungen des Jura-Meeres gebildet hat, tritt im gesamten Raum nördlich der Schwäbischen Alb nur in der Langenbrückener Senke zutage und enthält viele interessante Fossilien.

Fossile Abbildung einer Muschel im Posidonienschiefer

Das Meer aus der ersten Blütezeit der Dinosaurier war für Bad Schönborn noch in anderer Hinsicht ein Glücksfall. Der Ölschiefer ist reich an Schwefelwasserstoff – die Grundlage für die Schwefelquellen, die im 18. Jahrhundert dem Ort Langenbrücken den Aufstieg als Bade- und Kurort bescherte.  Der Langenbrückener Ölschiefer wurde im 19. Jahrhundert wirtschaftlich genutzt, um Zement herzustellen.

Bei der Führung erläutert Jürgen Alberti die Entstehung des Jura-Schiefers, die Nutzung zur Zementherstellung und Fossilienfunde aus der Posidonienschiefergrube.

^
Veranstaltungsort
Posidonienschiefergrube, Zeuterner Str. 21, Langenbrücken
^
Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.

^
Hinweise

Anmeldung erforderlich bei der TOURIST INFORMATION per E-Mail an touristik@bad-schoenborn.de oder telefonisch unter 07253 94310.


^
Veranstalter
Tourist Information Bad Schönborn
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken