Gemeindenachricht

Zeitreise…
…zu den Römern


Am Tresen eines römischen Straßengeschäfts stehen, einen Blick in eine römische Küche werfen oder am Wohnzimmertisch unter den Augen der Hausgötter römische Brettspiele spielen – im Römermuseum Stettfeld begeben Sie sich auf eine spannende Zeitreise.

Wo das heutige Stettfeld liegt, kreuzten sich einst zwei Handelsrouten. Die Römer bauten hier eine Siedlung, die im 2./3. Jh. auf mehr als 600 Einwohner wuchs. Grabungsfunde von Wohnhäusern, Gutshöfen, Ziegeleien, Töpfereien und Gräberfeldern, Nachbildungen und großformatige Illustrationen zeichnen ein lebendiges Bild davon, wie die Menschen gewohnt, gearbeitet und ihre Toten verehrt haben.

Im antiken Stettfeld hatten es Händler und Handwerker dank der verkehrsgünstigen Lage zu einem gewissen Wohlstand gebracht. Eindrucksvoll zeigen Bodenuntersuchungen den Grundriss einer palastartigen Villa nordöstlich des heutigen Stettfelds.

Römische Weingläser und Dekanter

Das Museum zeigt viele Gegenstände aus dem täglichen Leben der Römer. Darunter der gläserne Weindekanter, der auch eine moderne Tafel schmücken würde.

Heute weniger praktisch zum Wandern durch den Kraichgau, aber damals sicher „Hightech“: Spikes-ähnliche Nagelschuhe, mit denen römische Legionäre unter vollem Gepäck weite Strecken durchs Römische Reich marschierten – im normalen Militärschritt „militari gradu“ 20 Meilen (30 km), im „pleno gradu“ 24 Meilen (36 km) in knapp 7 Stunden.

Römermuseum Nagelschuh der Legionäre

Reste einer Sohle sowie eine Nachbildung des Schuhs sind hier zu bestaunen. Wie farbenfroh die römische Welt war, zeigen auch Nachbildungen von Statuen aus der römischen Götterwelt. Nicht reinweiß waren die schönen Körper von Merkur oder Apollo. Tempel und Statuen waren bunt bemalt, wie die Innenräume römischer Villen. Das haben Analysen von Farbresten zu Tage gebracht.

Das Museum wird ehrenamtlich vom Freundeskreis Römermuseum Stettfeld e.V. betreut. In den letzten Jahren wurde die Ausstellung völlig neugestaltet und mit einem mehrsprachigen Audioguide-System ausgestattet.

Römermuseum Stettfeld

Geöffnet sonntags 14:00 - 17:00 Uhr
Dez.-Jan. geschlossen
www.roemermuseum-stettfeld.de

Stettfelder Abendvorträge: Im Römerkeller neben dem Museum veranstaltet der Freundeskreis Römermuseum interessante Vorträge zu geschichtlichen Themen. Infos dazu finden Sie auf der Museums-Webseite.

Wandern auf den Spuren der Römer

Wandern auf den Spuren der Römer können Sie auf einem landschaftlichen wunderschönen 7 km langen Rundwanderweg. Der Weg startet direkt am Römermuseum und führt über Zeutern wieder nach Stettfeld.
Wanderweg "Auf den Spuren der Römer" auf outdooractive

Den Beitrag im Bad Schönborner Gästejournal lesen

Titelseite Gästejournal Nov-Dez 2021

Gästejournal als PDF (3 MB)



^
Redakteur / Urheber