Gemeindenachricht

Es geschah... 2003

Wir feiern Jubiläum - anders als geplant!

2003

Das heißeste Jahr in Deutschland seit 1540, die Hitzewelle fordert zehntausende Tote in Europa. Das im chinesischen Guandong entdeckte SARS wird zur Pandemie - die WHO teilt mit, dass ein Coronavirus der Auslöser ist. Der dritte Golfkrieg (Irakkrieg) beginnt, FDP-Politiker Jürgen Möllemann stirbt beim Fallschirmsprung und die NATO übernimmt die afghanischen Militäreinheiten. Erdoğan wird Ministerpräsident in der Türkei, Dieter Althaus Ministerpräsident in Thüringen, Arnold Schwarzenegger Gouverneur in Kalifornien und Saddam Hussein in Tikrit festgenommen.

Es gilt das neue Ladenschlussgesetz, die DB führt nach Umsatzverlusten die „Bahncard 50“ ein. Der letzte VW Käfer rollt in Mexiko vom Band. Auf der Schwäbischen Alb werden Artefakte gefunden, die zu den ältesten Kunstwerken der Menschheit gehören. Der erste Ökumenische Kirchentag findet in Berlin statt. Die Space-Shuttle Columbia verglüht und reißt 7 Astronauten in den Tod. China startet sein erstes bemanntes Raumschiff und der Flugbetrieb der Concord wird eingestellt.

Castingshows boomen in Deutschland, Modern Talking trennt sich, ebenfalls die No Angels. Im Kino laufen „Findet Nemo“, „Fluch der Karibik“, „(T)Raumschiff Surprise“ und „Das Wunder von Bern“. Im Radio hören wir “Aicha”, “We Have a Dream” und “Burger Dance”.

In deutschen Kommunen – auch in Bad Schönborn (BS) – ist die Finanzlage angespannt. Auch BS hat eine höhere Arbeitslosigkeit mit bis zu 423 Personen im 1. Halbjahr (316 in 2002), aber auch mehr Einwohner – zum 30.06.2003 sind es 11.747. Bei der Bürgermeisterwahl im Februar erhält Rolf Müller 96% der Stimmen (Wahlbeteiligung 53 %). Einziger Gegner ist Dauerkandidat Tereba.

Brände halten die Feuerwehren auf Trab: die Tabakscheune in Langenbrücken (LA) wird durch Brandstiftung leicht beschädigt, in der Murgstraße brennt eine Wohnung, ein brennender Getränkeautomat verursacht Rauchentwicklung in der Rochusklinik. Ein Gasaustritt durch Bauarbeiten in der Plauener Straße zwingt 30 Menschen dazu, ihre Wohnungen zu verlassen. Ungeklärtes Abwasser fließt in den Hengstbach weil ein Schieber am Rückhaltebecken manipuliert wird.

Die Kreiselgestaltung in Mingolsheim (MI) Süd verzögert sich wegen Bedenken des Straßenbauamtes. Bestattungen werden privatisiert und die Ortschaftsräte (OR) abgeschafft. Zum letzten Mal küren die OR Blumenschmuck-wettbewerbssieger. Dafür werden 348 Anwesen in LA und 387 in MI begutachtet. Die Hammerstadtsanierung findet mit der Söldnerbrunnen-Übergabe ihren Abschluss. Der Radweg zwischen MI und LA entlang der B3 wird ausgebaut und der Standort für die Eisenbahn-Anlage geklärt. Planungen für die zentrale Sportanlage stocken, der TSV will sein Gelände nicht aufgeben. Die neue Stadtbahnlinie rollt an, entlang der Bahn gibt es Lärmschutz-Fördermaßnahmen. Die DB schließt das Reisezentrum am Bahnhof. Das erste Neubürgertreffen findet im Herbst statt.

Mingolsheim Radiomuseum Roehrenradios

Ein Radiomuseum wird Anfang 2003 in Mingolsheim eröffnet. Die private Sammlung in einem Wohnhaus ist umfangreich und höchst interessant und zeigt Röhrenradios von den Anfängen bis zum Transistorradio. (Foto: Gemeindearchiv/Ries)

Das Kraichgauer Hügelland wird Modellregion für Viabono und sanften Tourismus. Ein Radiomuseum eröffnet in MI. Die Pflegeklinik stellt sich beim Tag der offenen Tür vor. Das Walking-Treff mit Herbert Ederle feiert 10-Jähriges. Auch in der Sigel-Klinik wird gewalkt. Der 3. BS Volksmusikpreis anlässlich „75 Jahre Kur- und Verkehrsverein“ (KuVV) wird von Heinz Siebeneicher für den SWR-Hörfunk moderiert - Patrick Lindner tritt auf. Der KuVV überreicht den neuen Werbefilm an BS. Der Hochseilgarten im Kurpark öffnet. Die Ortschronikvorträge über Fachwerk, Römer uvm. sind sehr beliebt. Die touristischen Anbieter werden bei einer EU-geförderten Qualifizierungsoffensive geschult. BS setzt sich gegen 17 Kurorte durch und erhält den „Good Practice Award“ für die BKK-Aktivwochen.

Pfr. Ernst Dochat und Dekan Werner Helmle feiern goldenes Priesterjubiläum, Sr. Aniceta und Sr. Servatia goldenes Ordensjubiläum und Sr. Valerika diamantene Profess. Pfarrvikarin Gudrun Helm wird durch Pfrn. Dorothea Frank ordiniert. Die FeG plant eine eigene Kirche. Die Rainbowkids treten erstmalig auf. Die neunte und letzte Glocke des Mingolsheimer Kirchengeläuts – die Mutter Teresa Glocke – wird in Passau gegossen. Der Martinsumzug in LA wird 50.

Eltern lehnen die Umsiedlung der Viertklässler an die MES ab. In der GS MI gibt es mit 57 Erstklässlern nur zwei erste Klassen. In der GS LA werden 102 Erstklässler eingeschult. Der Jahrgang ist der erste mit Fremdsprachenunterricht ab Klasse 1. Die GS LA erweitert ihren bewegungsfreundlichen Pausenhof. Die Realschule nimmt Containerzimmer auf dem oberen Schulhof in Betrieb und tauscht sich mit Kiskunmajsa (KKM) aus. Die neue Kigagruppe in der Schulstraße 11 startet.

Der Kleintierparkverein feiert das erste Countryfest, der Sängerbund sein 20. Parkfest. Der Männerchor wird 155 Jahre, der Frauenchor 15 und feiern mit einem Konzert auf der Freitreppe vom Kursaal Sigel. Der Junge Chor der Konkordia und die Damengymnastik des TuS werden 10. Beim TuS-Oktoberfest spielen die Grombacher.

Ein Förderkreis für den Kursaal Sigel wird gegründet. Weitere Vereine besuchen die Partnerstädte, das Partnerschaftskomitee schick PCs nach KKM. Die HSG Kronau-BS gründet eine Basketballmannschaft mit Minigruppe und Cheerleaders. Beim Nikolauslauf starten über 1.000 Läufer. Sportschütze Christian Butz verteidigt seine Deutschen Meistertitel und wird Vizeeuropameister. Das Mitteilungsblatt hat über 50 Seiten – einzelne Ausgaben 64 oder gar 72!

Langenbruecken Radweg Ortseingang Eroeffnung

Der Radweg entlang der B3 zwischen Langenbrücken und Mingolsheim - inklusiv Verschwenkung und Querung am Ortseingang Langenbrücken - wird feierlich in Juni 2003 in Betrieb genommen. (Foto: Gemeindearchiv/Ries)

^
Redakteur / Urheber