Gemeindenachricht

Es geschah... 1987

Wir feiern Jubiläum - anders als geplant!

1987

Das Jahr beginnt mit einer Panne: Die ARD strahlt Kanzler Helmut Kohls Neujahrsansprache vom Vorjahr aus. Die Koalition (CDU/CSU/FDP) wird trotzdem bei der Bundestagswahl bestätigt. Rudolf Heß stirbt in Spandau, Reagan fordert Gorbatschow auf, die Mauer niederzureißen. Mathias Rust landet mit einer Cessna auf dem Roten Platz in Moskau und die Auseinandersetzungen um die Startbahn West am Flughafen-Frankfurt erreicht mit dem doppelten Polizisten-Mord ihren traurigen Höhepunkt. Uwe Barschel wird tot in einem Genfer Hotelzimmer aufgefunden.

Laut EuGH-Urteil darf Bier, das nicht nach deutschem Reinheitsgebot gebraut wird, in der BRD verkauft werden. Beim Börsencrash am Schwarzen Montag gibt es Kursverluste über 20 %. Steffi Graf gewinnt ihren ersten Grand Slam Titel, Thomas Gottschalk moderiert erstmals „Wetten das…?“ und die mit bloßem Auge sichtbare Supernova 1987A wird entdeckt.

Im Kino sehen wir „Full Metal Jacket“, „Wall Street“, „Predator“, „Ein Fisch namens Wanda“ und „Dirty Dancing“. Im Radio hören wir „I wanna dance with somebody”, “Guten Morgen liebe Sorgen” und “The Time of my life”.

In Bad Schönborn (BS) beteiligen sich fast 86 % der Wahlberechtigten an der Bundestagswahl und knapp 75,5 % an der Bürgermeisterwahl: Walter Bender gewinnt gegen Hans Schindler. Der Haushaltsplan von BS beträgt 21,5 Mio. DM.

BS und Ubstadt-Weiher erhalten den Landesumweltpreis für „überproportional viele Naturschutzaktivitäten“ wie z.B. das flächenhafte Naturdenkmal Kiesgrube Hessel in Mingolsheim (MI). BS führt eine öffentliche Häckselaktion durch: Reisig, Äste und Sträucher können an Sammelplätzen abgeladen werden. Fünf neu gepflanzte Bäume am Jeansrang gehen nach einem Natronlaugenanschlag ein.

Die Beethovenstraße wird als Durchgangsstraße mit Schikanen ausgebaut, um den Verkehr zu bremsen. Die Zeuterner Straße ist wieder beidseitig befahrbar und die Waldparkstraße wird umgebaut, um Kurgebiet und Anwohner vor Lärm zu schützen.

Wasserturm Renovierung Gerüst 1987

Der Wasserturm - eines der bekanntesten Wahrzeichen Langenbrückens - wird 1987 eingerüstet und renoviert. Geplant ist die Errichtung einer Heimatstube für die Heimatortsgemeinschaft Parabutsch, für die die Gemeinde die Patenschaft übernommen hat. (Foto: Gemeindearchiv)

Der Wasserturm in Langenbrücken (LA) wird renoviert und die Patenschaft für die Parabutscher, die mit 166 Familien nach dem Krieg in BS ansiedelten, besiegelt. BS erhält zwei zusätzliche Briefkästen – nun sind es 17! Es gibt neue „fälschungssichere und waschmaschinenfeste“ Personalausweise. Der Ortsjugendrat fordert nach der Teestube-Schließung die Übernahme der freien Jugendarbeit durch die Gemeinde.

Der Ortschaftsrat (OR) MI verlegt den Jahrmarkt auf die gesamte Rochusstraße. Künstler Jürgen Goertz stellt im Gemeinderat (GR) das Kunstwerk „Wagenlenker“ vor. Innenminister Dietmar Schlee besucht BS und diskutiert über Bauprojekte, Finanzlage und Asylanten. Die Gemeinde beschwert sich in Bonn gegen Tieffliegerlärm, der Ruf als Heilbad steht auf dem Spiel. Delegierte von Fluglärmgegnern aus Süddeutschland treffen sich in BS.

Die Zählerstelle der Volkserhebung ist im alten Rathaus LA. 54 Auszähler führen die Fragebogenaktion durch mit einer Berichtspflichtigen-Erfolgsquote von 99,7%. BS hat 8856 Einwohner, ein Zuwachs von 14,33 % seit 1970. Geräte zur Staubfolienmessung für eine Klima-Analyse werden installiert, die Ansiedlungen zweier weiterer Kliniken geplant und die „Obere Mühle“ zum Haus des Gastes umgebaut.

Messstation Luftfilter 1987

Das futuristisch anmutende Teil ist eine Station für Staubfolienmessung, die 1987 in der Gemeinde installiert werden. Alle zehn Jahre wird eine Klima-Analyse erstellt, wofür die Belastung mit Pollen und Partikeln gemessen wird. Die Erklärschilder werden angebracht nachdem einige Bad Schönborner*innen sich über die unbekannten Gebilde beschweren. (Foto: Gemeindearchiv)

Jährlich werden 25 neue Häuser in LA gebaut, die höhere Versiegelung überlastet das Kanalnetz. Das Pumpwerk LA erhält neuere Pumpen. Ein Quadratmeter baureife Wohnbaufläche kostet 90 bis 260 DM, gewerbliche Baufläche 30 bis 40 DM und gemischte Baufläche 80 bis 200 DM.

Die Vereine berichten weiterhin im Detail über Ausflüge, Erfolge und Veranstaltungen sowie Jubiläen, auch die nicht-epochalen. Der Kur- und Verkehrsverein BS feiert 15 Jahre Zusammenlegung der Ortskurvereine. Der MGV Eintracht LA wird 120 Jahre alt, der St.-Vitus-Chor 125 und bekommt die Palästrina- und Zelter-Plaketten überreicht – letztere symbolisch in Hamburg. Die SPD LA und der VDK MI feiern 40-Jähriges. Der Sängerbund lädt zur ersten Frauenchor-Singstunde ein.

Die SG veranstaltet den 10. Nikolauslauf und der Reiterverein weiht die neue Reithalle anlässlich „40 Jahre Reitsport in MI“ ein. Die TSV-Faustballmannschaft wird überraschend Kreismeister und das geplante DLRG-Volksschwimmen am Baggersee fällt ins Wasser.

Der „Bund der Strafvollzugsbediensteten Ortsverband Kislau“ lädt zum Familien-Sonntag mit „Vollzugs-Steaks“ und Schwartenmagenschätzen ein. „Rheinische Jecken“ der Sigmund-Weil-Klinik eröffnen die Karnevals-Kampagne 87/88 durch ausgiebiges Feiern in der Hatz-Stube in MI.

Die evangelischen Kurseelsorger der Landeskirche treffen sich in BS. Bei der Festmesse für den 100. Container der Missionshilfe St. Vitus konzelebrieren 14 Priester. 15 Jahre Weltgebetstag der Frauen in BS ist auch 100 Jahre Weltgebetstag weltweit. Zwei neue Glocken an St. Lambertus erweitern das Geläut auf 6. Am Lambertusfest findet die Investitur von Pfarrer Kesenheimer statt.

Das Mitteilungsblatt erscheint nun donnerstags. Im Herbst ändert sich das Erscheinungsbild: der Schreibmaschinensatz wird durch Computerschriften mit Standard-Überschriften und besserer Bildqualität ersetzt.

^
Redakteur / Urheber