Gemeindenachricht

Bürgermeister Blog


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Ostertage stehen bevor. Der Lockdown, wie wir ihn um die Ostertage 2020 erlebten, ist nicht so hart. Aber die Warnungen vor den Risiken der Pandemie, vor schweren Krankheitsverläufen und einer Überlastung der Krankenhäuser stehen täglich in den Medien. Ich nehme an, dass Sie alle mittlerweile im Kreis der Freunde und Verwandten schwere Infektionsverläufe und auch Todesfälle durch eine Coronainfektion miterleben mussten. Erfreulich in dieser nun über ein Jahr andauernden weltweiten Krise ist, dass Impfstoffe verfügbar sind. Ihre Entwicklung und Produktion gingen viel schneller, als zu Beginn der Pandemie angenommen. Diesen Vorteil verlieren wird leider, denn bei der Impfgeschwindigkeit sind wir weit hinten. Da ist es ein Lichtblick, dass wir mit dem Impftag am vergangenen Samstag für die Menschen ab 80 Jahren einen Beitrag zum Schutz der älteren Menschen leisten konnten. Herzlichen Dank dem Ärzteteam des Mobilen Impfteams, herzlichen Dank dem DRK und der Feuerwehr, das meine Rathausmannschaft bei der Durchführung toll unterstützt hat. Die Impfregeln waren streng: Der jüngste Impfling war seit zwei Tagen 80, deshalb durfte er dabei sein. Sehr erfreulich: Der älteste Impfling wird diese Woche 100 Jahre und kam munter und auf eigenen Beinen in die Schönbornhalle.

An dem Rückgang der Sterbezahlen lässt sich ablesen, dass der Schutz der Hochrisikogruppen gute Wirkung zeigt. Wenn wir bis zum Sommer in eine (veränderte?) Normalität zurückkehren wollen, muss endlich das Impftempo steigen! 20 Impfdosen pro Woche für unsere Hausärzte ab Mitte April sind kaum ein Tropfen auf den heißen Stein.

So bleibt es bei den zentralen Schutzmaßnahmen dieser Pandemie: Kontakte reduzieren, Maske tragen, Hygiene halten. Mit der stetigen Ausweitung der (Selbst-) und Bürgertestung entsteht ein wenig Sicherheit für den Testtag, dass man aktuell keine Gefahr für sich und andere darstellt. Die Testungen auch in den Schulen werden nach Ostern ausgeweitet. Hoffen wir, dass dies einen Beitrag dafür leistet, dass Infektionen schneller erkannt und Infektionsketten schneller unterbrochen werden können. Testen, Impfen und Vorsicht: Mit Geduld und Sorgfalt werden wir die Pandemie besiegen.

Genießen wir es, dass wir in einer Gemeinde leben, die in einer so schönen Natur eingebunden ist, die jeden Osterspaziergang zu einem Erlebnis macht. Richten Sie den Blick auf die ersten Blüten, auf fröhliche Vögel und vielfältige Biotope. Richten Sie den Blick von unseren Kraichgau-Randhügeln in die Ferne: Machen Sie richtig schön mit "Urlaub daheim" in dieser Zeit.

Schöne Ostertage, bleiben Sie auf Abstand und gesund.

 
Ihr
Bürgermeister
Klaus Detlev Huge




^
Redakteur / Urheber
Bürgermeister
Klaus Detlev Huge