Gemeindenachricht

Es geschah... 1983

Wir feiern Jubiläum - anders als geplant!

1983

Eine Million Menschen demonstrieren für Frieden, u.a. mit der 108-km-langen Menschenkette von Stuttgart bis Neu-Ulm. Es gibt die Deklaration zur EU und Buxtehude kriegt die erste Tempo-30-Zone. Der „Stern“ publiziert Hitlers (gefälschte) Tagebücher, der „Spiegel“ titelt die „Tödliche Seuche AIDS“. Jumbo KAL 007 wird von den Sowjets abgeschossen. Pioneer 10 verlässt nach 11 Jahren das Sonnensystem, Ulf Merbold ist der erste Westdeutsche im All, Motorola vermarktet ein 800 g schweres Mobiltelefon und Swatch seine Uhren. Humaninsulin wird zugelassen und PCR als DNA-Vervielfältigungsmethode entwickelt. Udo Lindenberg tritt nach „Sonderzug nach Pankow“ in der DDR auf. Im Kino: „The Day After“, „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ und „Flashdance“. Nena besingt „99 Luftballons“, Geier Sturzflug das „Bruttosozialprodukt“ und Billy Joel ein „Uptown Girl“. Der 1. Baden-Marathon startet, die 132-jährige US-Siegesserie der America’s Cup und Bjorn Borgs Tenniskarriere enden.

In Bad Schönborn (BS) wählen 90,35 % (!) der Wahlberechtigten bei der Bundestagswahl. Trotz Rezession sinkt die Pro-Kopf-Verschuldung auf 928 DM (1.203 DM in 1979). Die 3 Hallen kosten 700.000 DM, die 2 Lehrschwimmbecken 285.000 DM pro Jahr.

Am 06.01. werden bei ca. 50 Autos in Mingolsheim (MI) die Reifen zerstochen. Die Tuberkulose-Röntgenreihenuntersuchung ist Pflicht für alle über 18 Jahre. Der Gemeinderat (GR) berät über Kabelfernsehen und befürchtet mehr Fernsehkonsum, denn laut Bundespost werden mehr als 8 Programme empfangen. Doch BS will sich neuen Medien nicht verschließen.

Chefarzt Dr. Ludwig Handrich erhält den Verdienstorden der Bundesrepublik und Martha Bräutigam vom VdK Langenbrücken (LA) als erste Bürgerin BS die silberne Landesehrennadel. Das Mitteilungsblatt (MB) kostet 16,60 DM im Jahr, wovon BS 1,60 DM übernimmt. Handschriftliche Vereinsberichte sind nun tabu. Es gibt Notvorratslisten für ABC-Waffen-Krieg, wenn man mehrere Wochen nicht aus dem Haus darf.

Dr. Ludwig handrich bekommt den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschlands

Der langjährige Chefarzt der Sankt Rochus Klinik, Dr. Ludwig Handrich (rechts) erhielt den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus den Händen von Landrat Dr. Ditteney (links). (Foto: Gemeindearchiv)

Der Jahrmarkt in MI ist auch damals verregnet. Jeder Schlafmohn-Anbau ist genehmigungspflichtig und Schnee und Eis gehören nicht in den Sperrmüll! Öffentlich geförderte Wohnungen werden vermietet und Lärmschutzmaßnahmen entlang der B3 nicht bezuschusst, da die Grenzwerte nicht überschritten werden. BS hat 8773 Einwohner.

Mehrere tausend Besucher tummeln sich an den unbeaufsichtigten Baggerseen obwohl dort Baden eigentlich verboten ist. Glasscherben werden am Ufer entdeckt. Der GR beschließt die Erholungsanlage „Fischwasser“ und pachtet Land für Liegewiese und Parkplatz.

Eine Tieffliegerlärm-Bürgerinitiative sammelt 2700 Unterschriften, der GR verabschiedet eine Resolution doch die Behörden-Rückmeldungen enttäuschen. Das Verkehrsministerium sieht von einer „Ersatz-B3“ ab, die Freihaltetrasse schränkt BS bei der Ausweisung neuer Gewerbegebiete ein. Die Rochusstraße wird als Kreisstraße ausgebaut. Flurbereinigungsbericht lassen den GR bei einem „Hearing“ eine Arbeitsgruppe für Natur- und Landschaftsschutzmaßnahmen bilden.

Pamphlet der Bürgerinitiative gegen den Tieffliegerfluglärm

Mit einer Unterschriften-Aktion sammelte die Bürgerinitiative gegen Tieffliegerlärm 2.700 Unterschriften. Die angeschriebenen Behörden reagierten aber nur teilweise und mit enttäuschenden Antworten. (Foto: Gemeindearchiv)

Der GR debattiert über Zuschüsse zur Jugendmusikschule und will musikalische Breitenarbeit, nicht Förderung „weniger Spitzenexperten“. Martin Schirrmeister wird JMS-Leiter. Die VHS bietet Aerobics an. Wegen der Finanzlage werden Faschingskostüme nicht geldlich prämiert. Die Sigmund-Weil-Klinik sucht Zivildienstleistende. Die dortige Feuerwehrübung deckt auf, dass die Zapfstellen zu wenig Wasser geben, um zu löschen. Das Thermarium erhält ein Blockheizkraftwerk.

Neupriester Klaus Fietz (LA) und Karl-Heinz Westermann (MI) feiern ihre Primizen. Die Ev. Kirche feiert Martin Luthers 500. Geburtstag mit Filmen und Vorträgen. Die Pfarrer Kesenheimer und Diener feiern einen ökumenischen Friedensgottesdienst. St. Lambertus schließt sich der Sozialstation an. Die Schwesternstation mit Sr. Servatia und Sr. Aniceta sowie der Kindergarten feiern 100-Jähriges.St. Vitus stoppt die Meßbestellungen: Wartezeit 9 Monate.

Der Schützenverein wird 50 Jahre alt, der Musikverein LA 60 und der MGV Sängerbund 135. Der Sportkegelclub 83 MI wird gegründet. Der Erlöst für das Vereinsfest auf dem Schulhof LA ist für den Waldfestplatz. Laut BNN ist das Jugendzentrum Teestube mit 80 Tagesgästen und vielen AGs, das Beste der Umgebung.

Erste SG „Eisenmänner“ nehmen am Triathlon in Kehl teil, der BoxClub 54 richtet die Badische Meisterschaften der Schüler aus. Die AHNU lädt gegen Waldsterben zum „Marsch für den Wald“ ein und zur Fahrrad-Kräuterwanderung mit „Bitte unbedingt mit dem Fahrrad erscheinen.“ Die Pfadfinder säubern den Wald und bieten eine Altglas-Sammlung.

Die Sparkassen stellen „Formen und Figuren aus Salzteig“ aus. Das neue „Unterhaltungslokal Mühlbachhof“ lädt ein: Reizvoll gelegen, rustikal eingerichtet, volkstümliche Preise, eigene Hauskapelle „Die Mühlbachtäler“. „Kleider mit Rückenausschnitt durchgehend geknöpft, Marylin-Monroe-Style“ kosten 145 DM, ein Haarstudio bietet Sauna und Solarium und „mit Eurocheques kann man in 39 Ländern bezahlen“. Freude über die Geburt des Sohnes: „Hurra, Hurra, unser Stammhalter ist da!“. Für etwas ältere Kinder: „Brauchen Sie einen Weihnachtsmann? Rufen Sie XXXX an.“

^
Redakteur / Urheber