Neuigkeiten

Bad Schönborn will Fairtrade-Town werden


Gemeinde sucht interessierte Mitstreiter*innen auf dem Weg zum Fairtrade Town

Bad Schönborn (dbs/bsr). Wer an „Fairtrade“ denkt, denkt vor allem an fairen Kaffee und vielleicht fair gehandelte Bananen. Beides ist längst nicht mehr nur in Weltläden zu haben. Fair gehandelte Produkte gibt es inzwischen weit über die Lebensmittelbranche hinaus: Handys, Hygieneartikel, Textilien wie Handtücher, Bettwäsche und (Berufs)Kleidung kann man auch aus Produktionslinien erwerben, die nicht auf Ausbeutung setzen.
Fairer Handel geht alle an, jeder kann Verantwortung übernehmen und einen Beitrag für faire Preise und menschenwürdige Arbeitsbedingungen leisten. Wo immer Früchte und Baumwolle geerntet, Rohstoffe gewonnen, Textilien gefärbt und vernäht werden, gibt es Ansatzpunkte für fairen Handel.

Im November 2020 wurde im Gemeinderat der Beschluss gefasst, dass die Bädergemeinde eine Fairtrade-Zertifizierung anstrebt.
Dabei müssen noch vier weitere Kriterien erfüllt werden, darunter der Verkauf fairer Produkte in mindestens vier lokalen Geschäften und zwei Gastronomie-Betrieben, Informations- und Bildungsveranstaltungen in einem Verein, einer Schule und einer Kirchengemeinde, Medienartikel und die Gründung einer Steuerungsgruppe mit Vertreter*innen aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft.
Letzteres konnte im Januar eingeleitet werden, als beim ersten Treffen neben Bürgermeister Klaus Detlev Huge, alle Ratsparteien, der Verein Faire Welt Bad Schönborn und weitere Interessierte aus der Zivilgesellschaft vertreten waren. Bürgermeister Huge betonte in seiner Begrüßung, dass trotz Corona Themen wie „Gerechtigkeit“ und „Klimakrise“ nicht vergessen werden dürften.

Nun werden weitere Interessierte aus Wirtschaft und Gastronomie gesucht, um die Steuerungsgruppe zu komplettieren. Danach darf sich Bad Schönborn bei der Kampagne „Fairtrade Towns“ registrieren und als eine von inzwischen über 800 fairen Gemeinden und Städten in Deutschland ein Zeichen für Gerechtigkeit setzen.

Wenn Sie Interesse haben, Bad Schönborn auf dem Weg zur Fairtrade-Gemeinde zu unterstützen, melden Sie sich bei unserer Koordinatorin in der Gemeindeverwaltung Tanja Baumann, 07253 870 204 oder fairtrade@bad-schoenborn.de

Informationen zur Kampagne finden Sie auf www.fairtrade-towns.de/aktuelles
Entdecken Sie alle aktuellen und anstehenden Fairtrade-Towns in Deutschland und in der Umgebung.



^
Redakteur / Urheber
(dbs/bsr) - Gemeindeverwaltung Bad Schönborn