Gemeindenachricht

Bürgermeister Blog


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

keine Winterfeier beim TuS, kein Neujahrsempfang der Gemeinde mit Ehrungen und Überraschungsgast, Schulen und Kindergärten (fast) zu. Der Schutz vor dem Virus bestimmt auch die ersten Wochen dieses Jahres. Der Landkreis steht mit den regionalen Impfzentren bereit, aber der Start verzögert sich, weil zu wenig Impfstoff angeliefert ist. Der Vorrang für Menschen ab 80 und für das Personal in Kliniken und Heimen beim Impfen ist richtig. Wenn Seniorinnen oder Senioren Unterstützung brauchen, um über das Internet einen Termin zu vereinbaren, vermitteln wir gerne Helfer. Mehr dazu im Innern.

Weil viele Treffen, Begegnungen und Veranstaltungen ausfallen müssen, ist das Internet eine gefragte Alternative. Die Digitalisierung auch innerhalb der Verwaltung hat sich enorm beschleunigt. Für die Innenverwaltung konnten wir die Möglichkeit der Heimarbeit – neudeutsch Home-Office – ausweiten. Unsere Musikschule Mehrklang bietet digitalen Unterricht und bleibt im engen Austausch mit den Schülerinnen und Schülern, die Bücherei bietet einen Bestell- und Abholservice. Im Gemeinderat testen wir Programme und Abläufe, um auch die Gremiensitzungen künftig online abhalten zu können.

Es freut mich, dass der CDU-Ortsverband kreativ unterwegs ist, und am 15.1. einen digitalen Neujahrsempfang organisiert, an dem alle Fraktionen, viele Vereine und auch unsere Partnergemeinden mitwirken.

Einen Jahresrückblick und –Ausblick der Gemeinde als kleiner Ersatz für den kommunalen Neujahrsempfang geht in der kommenden Woche online.
 
Aber diese digitale Welt kann echte Begegnungen und Gespräche nicht ersetzen. Hoffen wir gemeinsam, dass die Einschränkungen jetzt und die anlaufende Impfkampagne uns im Frühjahr eine Rückkehr in fast normale Zeiten ermöglichen.
 
Passen Sie durch genug Abstand gut aufeinander auf!
 
Ihr 
Klaus Detlev Huge
Bürgermeister


^
Redakteur / Urheber
Bürgermeister
Klaus Detlev Huge