Gemeindenachricht

Bürgermeister Blog


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

jetzt sind doch noch ein paar Menschen mehr dabei, beim Stadtradeln 2020, diesem Wettstreit der Städte und Gemeinden um mehr klimafreundlich zurück gelegte Wegstrecken. Herzlichen Gruß und vielen Dank allen aus Bad Schönborn, die Mitmachen. Gemeinderat Miro Pivac möchte ich besonders hervorheben: Er ist Sonntag schnell mal bis in unsere Partnergemeinde Niederbronn les Bains und zurück geradelt! Chapeau!

Rad fahren ist aber keine Eintagsfliege (oder „Mehrwochen-Event“). Bad Schönborn hat zur Förderung des Radverkehrs in den letzten Jahren bereits viel unternommen. Den Anfang haben die Radstreifen auf der B 3 gemacht. Ein Modell, das mittlerweile fast alle Gemeinden im Landkreis übernommen haben. Der Radweg in der Bahnhofstraße war dann der erste bauliche Radweg an einer Gemeindestraße bei uns. Mehr Fahrradabstellplätze, Verbesserung der Ausschilderung, eine Rad-Service-Station im Kurpark gehören auch in das Programm bisher.

Die Sanierung der Feldwege an der B 292 und westlich von Terex Fuchs im letzten Jahr setzen auch ein deutliches Signal für mehr Fahrradfreundlichkeit. Fast fertig ist der neue „Fahrradkäfig“ am Bahnhof Mingolsheim: Hier bieten wir ab September gesicherte Abstellplätze zur Miete an, um dem Fahrradklau wirksam zu begegnen. Und gerade im Bau ist der Fuß- und Radweg an der K 3575. Nach der Sanierung dort wird es auch Radstreifen geben, die nicht nur etwas mehr Sicherheit bieten, sondern auch den Innerorts-Charakter der Straße verdeutlichen: Weniger Raserei und Lärm sind meine Hoffnung.

Es wird schwer bei der verschlechterten Finanzlage dieses Tempo der Verbesserungen für den Radverkehr beizubehalten, aber kleine Projekte werden wir sicher auch in Zukunft ermöglichen.
 
Im Ausschuss für Umwelt und Technik stehen zwei Langenbrücker Themen im Mittelpunkt: Eine städtebauliche Stärken- und Schwächen-Analyse und der Entwurf, wie die Ortskernsanierung beim Alten Rathaus nächstes Jahr weitergehen kann. Beide Pläne werden wir auch online zur Verfügung stellen, damit Sie Ihre Eindrücke und Kommentare dazu abgeben können. Klassische Bürgerversammlungen sind ja in Corona-Zeiten noch nicht möglich.
 
Ich wünsche Ihnen viel Freude bei Ihren Wegen durch unsere Gemeinde, genießen Sie unsere schöne Lage am Rande des Rheintales und den großen Reichtum der Natur.

Mit herzlichen Grüßen
 
Ihr
Klaus Detlev Huge
Bürgermeister