Gemeindenachricht

Bürgermeister Blog


Liebe Bad Schönbornerinnen und Bad Schönborner,

ich finde, wir haben es mit der Lage und der Umgebung unserer Gemeinde wirklich toll getroffen. Ein Platz auf dem Balkon der Kraichgauhügel mit dem Blick ins Rheintal bis in die Pfalz. Heidelberg und Karlsruhe als unsere Vororte, in die man zur Arbeit auspendeln kann. Vielseitige Freizeitangebote wie den Badesee, den Kurpark, die Sportanlagen. Eine immer noch reichhaltige Natur und eine artenreiche Landschaft direkt vor der Haustür: Weinberge, Wiesen, Wald – das ist unser WWW!

Einer der wichtigen Beiträge zum Schutz dieser besonderen Landschaft leistet unsere AHNU mit der Unterhaltung und Pflege der Streuobstwiesen. Allen, die sich aktiv für den Natur- und Landschaftsschutz auf unserer Gemarkung einsetzen, heute an dieser Stelle einmal ein ganz großes Dankeschön und (schwarz auf weiß) einen Strauß frischer Wiesenblumen!

Mit der Audi-Stiftung für Umwelt und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg haben wir ja schon 2018 ein einmaliges Streuobst-Wiesenprojekt gestartet: Drohnen erfassen die Baumbestände, bewerten die Vitalität und zeigen Handlungsbedarf auf, damit wir auch in zehn oder zwanzig Jahren diese besondere Kulturlandschaft um uns haben. Hightech und Natur werden über die PH in die Schulen getragen, damit der Wert dieser Landschaft auch in der nächsten Generation verankert wird.

Das digitale „WWW“ unserer Gemeinde haben wir mit der Weltneuheit „Stage“ weiterentwickelt: Zugang zu allen unseren Neuigkeiten und Informationen aus Facebook und Co, ohne dass man seine Daten an die Digitalkonzerne weitergeben muss. Gerne sind wir als Gemeinde der erste Partner für dieses Produkt des Start-Up aus Bad Schönborn: Jaimo Solution. 

Viele Nutzer hat auch das digitale „Schwarze Brett Bad Schönborn“ bei Facebook. Wir werden es wegen reichlich viel Missbrauch auf die klassische Funktion eines schwarzen Bretts zurückfahren: Biete, Suche, Verkaufe mit Freigabe der Einträge durch die Verwaltung.

Zu den oben genannten Attraktionen zählt unser Badesee. Die ersten Wochen der „offenen Badestelle“ sind recht ordentlich verlaufen. Erinnern muss ich daran, dass Fahrräder etc. nicht auf die Liegewiese gehören. Einen Hundebadestrand werden wir nicht einrichten. Kraichbach und Kriegbach sind für Hunde offen und in Oberhausen gibt es einen Hundestrand. An unserem See bleibt es beim Hundeverbot. Verboten werden muss (leider) auch das Radfahren im Kurpark, der schon fast vollendet ist und in neuem Glanz erscheint.

Von daher habe ich heute den Spannungsbogen von schöner Umwelt bis zu Einschränkungen und Verboten in diesem Vorwort gespannt – der übliche Querschnitt von mal schön und mal so lala – wie das Leben halt ist.
 
Herzliche Grüße aus dem Rathaus

Ihr
Klaus Detlev Huge
Bürgermeister




^
Redakteur / Urheber
Bürgermeister
Klaus Detlev Huge