Gemeindenachricht

Krippen- und Kindergärten - Rückkehr in kleinen Schritten

Land Baden-Württemberg verabschiedet immer wieder Lockerungen der Corona-Verordnungen

Um diesen Wiedereinstieg gut zu planen steht die Gemeinde in engem Kontakt mit den Schulen und Kindertageseinrichtungen, deren schrittweise Öffnung vom Land angekündigt wurde.
Der Schutz der Bevölkerung vor einer möglichen Infektion einerseits und der Bedarf auf Kinderbetreuung, der in vielen Familien gegeben ist, lassen sich aber nicht so einfach miteinander vereinbaren.

Die bereits bekannte Vorgabe des Landes ist, dass höchstens 50% der Plätze belegt sein dürfen. Andere Details werden in der vom Land bisher noch nicht vorgelegten Rechtsverordnung bestimmt. Neben der Notbetreuung für Kinder, deren Eltern „systemrelevante Berufe“ haben, könnten auch die Kindergärten in Bad Schönborn – vorbehaltlich der erwähnten Rechtsverordnung - ab Montag, 18.5., schrittweise wieder öffnen.
Nachdem die Schulen mit den Abschlussklassen die Rückkehr in den Schulbetrieb gestartet haben, wollen wir im Bereich der Kindergärten und Kinderkrippen das gleiche Modell nutzen und zunächst für die Kinder, die im Herbst in die Schule wechseln, die Einrichtungen öffnen.
 
Die Leiterinnen der Krippen und Kindergärten in Bad Schönborn haben sich in dieser Woche intensiv ausgetauscht und auf einen gemeinsamen Weg verständigt. Wie Sie als Eltern – warten auch die Leiterinnen mit Spannung auf die ausstehende Bekanntmachung der neuen Verordnung. Die Einrichtungsleitungen werden zu Wochenbeginn auf die Eltern zukommen.
Bitte beachten Sie daher zum einen die Veröffentlichungen auf der Homepage, die Aushänge am jeweiligen Kindergarten und die Elternbriefe, die größtenteils digital verschickt werden.
Bitte sehen Sie zum momentanen Zeitpunkt von persönlichen Rückfragen ab. Wir danken für Ihr Verständnis.
Wir hoffen, dass die neue CoronaVO diesen rechtlichen Rahmen geben wird – dann können einige Einrichtungen bereits ab Montag entsprechend agieren! Diese Grundidee „Abschlussjahrgang“ verfolgen wir auch bei den Kinderkrippen, die zunächst nur die ältesten Kinder ab Montag schrittweise wiederaufnehmen könnten.

Die Einrichtungsleitungen stehen mit vielen Eltern in direktem Kontakt und werden das individuell erforderliche und rechtlich mögliche Vorgehen direkt mit den Eltern abstimmen.

Ein Wechsel von der Krippe in den Kindergarten und auch eine Eingewöhnung von neu aufzunehmenden Kindern kann bis zum Ende des Kindergartenjahres voraussichtlich nicht mehr erfolgen.
Daneben steht nach wie vor vorrangig die Notfallbetreuung, für die einheitliche Antragsunterlagen über die Gemeinde eingereicht werden müssen (Hauptantrag und Arbeitgeberbescheinigung).

Leider ändern sich die rechtlichen Rahmenbedingungen sehr schnell, was es uns allen nicht leichter macht, die Änderungen gemeinde- und einrichtungsspezifisch umzusetzen.

Eltern und Kinder wurden in den letzten Wochen sehr gefordert - das ist uns allen bewusst! Wir danken daher allen für die Geduld und das Durchhaltevermögen. 
 
Wir danken für Ihr Verständnis und werden alle Eltern an dieser Stelle auf dem Laufenden halten!
 


^
Redakteur / Urheber
Gemeinde Bad Schönborn