Gemeindenachricht

Das Funcoustic-Konzert 2020 mit the "Voice of Germany-Siegerin" Natia Todua setzt neue Maßstäbe


Das Funcoustic-Konzert 2020 mit the "Voice of Germany-Siegerin" Natia Todua setzt neue Maßstäbe


 
Das diesjährige Doppekonzert 2020 mit Funcoustic setzte in den Bereichen Musik, Gesang,  Sound, Licht- und Tontechnik neue Maßtäbe. Ein absoluter Glücksfall dabei erwies sich das Engagement von the Voice of Germany-Siegerin 2017 Natia Todua aus Georgien. Durch die engen  Kontakte der Fam. Klaus  & Nona Haßfeld  zur Künstlerin und zur Bruchsaler Gastfamilie Dr. Reiner Schmitt,  schaffte es Funcousic dieses Mal einen echten Stargast im Kursaal Sigel  zu präsentieren. So waren beide Konzerte bereits am 15. Dezember 2019 restlos ausverkauft. D.h . 400 Karten waren innerhalb von 14 Tagen vergriffen. So was gab es in der Geschichte von Funcoustic-Konzerten und Kursaal-Sigel-Konzerten noch nie!!  Mit nur zwei gemeinsamen Proben schafften es die Musiker von Funcoustic (Jens Bohmüller, Bernd Schubach und Uli Haßfeld) und die großartige Sängerin Natia Todua ein mitreisendes Konzertprogramm zu präsentieren. Neben insgesamt 10 neuen Coversongs der Rockgeschichte, begeisterte die Band auch bei den Songs der aktuellen CD von Natia "miss you", wie ihre gefühlvolle Hommage an Ihr Heimatland "Georgia"!  Ein emotionaler Höhepunkt des Konzertabends war ein spontanes Duett von Natia und  Christian Besau, (Künstlernamen Chris Brandon) aus Bellheim. Christian erobert derzeit die US-Charts. Mit seinem Song „Real Love“ (Echte Liebe) ist der Bellheimer Musiker und Leiter des Hörfunkbereichs der Agentur ERB in Karlsruhe, in den New Music Weekly Country Charts in Amerika Keinem anderen deutschen Musiker gelang bisher ein Top 10 Hit in den New-Music-Weekly-Country-Charts. Und schon gar keinem, der nicht sehen kann. Christian Besau ist seit seiner Geburt blind.
Das rund 3-stündige Mammutprogramm wurde technisch wieder großartig umrahmt und in Szene gesetzt. Neben den Bandmitgliedern Jens Bohmüller (musikalischer Leiter), Bernd Schubach (Drums und genialer Udo-Lindenberg-Sänger) und Uli Haßfeld (Promotion, Gitarre, Bass) gibt es um Funcoustic ein hervorragend eingespieltes Technikteam mit Klaus Haßfeld (Tontechnik), Artur Iwankovicz (Licht und Videotechnik), Steffen Weidmann (Technik und Bandfotos), Andreas Berlebach (Strahler), Sophia Haßfeld (Aufbau) und Nikusa aus Georgien (Bühnenumbau) uvm.
Auf Initiative von Steffen Weidmann waren auch die Foto-Freunde Östringen beim Konzert dabei und lieferten großartige Konzertfotos. Wir sagen Danke an Volker Preißler, Sabine Schreier, Gerhard Quarda und Marcus Thomas. Gut  vertreten war auch die Medienlandschaft: Danke an die BNN - Frau Steinmann-Plücker,  RNZ - Hajo Of,  Nussbaum-Medien - Claudia Machiewsky. Ebenso ein herzliches Dankeschön Stephan Gilliar und der Fotografin Maria von Hügelhelden.de für die schönen Bilder und den Pressebericht.
Zum Schluss der Dank  an das unermüdliche Engagement der Hausherrin Susanne Haas-Sigel. Ein Funcoustic-Konzert in dieser Größenordnung heißt für sie mehrere Tage Aufbau - 2 Tage Abbau - und an den Konzertabenden Verantwortung und Einsatz bis nach 3.00 Uhr nachts.
 
Für die Tourist Information
Klaus Heinzmann
^
Redakteur / Urheber
Foto-Nachweis: Foto-Freunde Östringen, Volker Preißler und Gerhard Quarda