Gemeindenachricht

Bad Schönborn spendet für Aktion Mensch


27.500 Euro für das Festival der guten Taten
 

500 Euro vom „Chorale oecuménique“, dem ökumenischen Chor aus Niederbronn-les-Bains, überbracht von Anne Guillier der Bürgermeisterin der französischen Partnergemeinde Bad Schönborns, waren der „krönende Abschluss des Spendenjahres für die Aktion Mensch“. Mit diesem Betrag erreichte die Spendensumme die Höhe von 27.500 Euro. Gelder, die in Bad Schönborn als Partnergemeinde für das Festival der guten Taten zugunsten der Aktion Mensch im vergangenen Jahr gesammelt wurden. Gelder, die von Vereinen, Institutionen, Organisationen, Privatpersonen, Firmen durch Veranstaltungen oder einfach so zusammengekommen sind. Im Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde wurde ein entsprechender Spendenscheck an Uli Lange, den „geistiger Vater und Motor des Festivals“, wie der Homepage www.festival-der-guten-taten.de zu entnehmen ist, überreicht. „Wenn man gute Taten macht, bleibt man jung“ erklärte dieser in seinen Dankesworten und versicherte, die Spende gehe „eins zu eins an die Aktion Mensch, an Bedürftige“. Mit freundlicher Genehmigung der BNN. Bad Schönborn (psp)