Gemeindenachricht

16 Kurzgeschichten zur Ortshistorie

Neue Beschilderung zum historischen Ortsrundgang in Mingolsheim übergeben

„Im Alltag gehen wir viel zu oft an den Schätzen vorbei“, so Bürgermeister Klaus Detlev Huge. Mit der offiziellen Übergabe einer Beschilderung von 16 Stationen des historischen Ortsrundgangs werde nun die Aufmerksam stärker auf eben diese Schätze gelenkt. Das Besondere sei, dass die kurzen und prägnanten Texte von Herbert Göbel und Klaus Gaßner, beides Kenner der Mingolsheimer Historie, nicht nur Geschichte, sondern auch Geschichten erzählen. Viele Tafeln beschreiben Gebäude, die tatsächlich noch vorhanden sind, wie die Alte Mühle in der Kraichgaustraße, die zum Haus des Gastes umgebaut wurde und Sitz der Kurverwaltung ist. An einige andere erinnerten nur noch die Schilder, so der Bürgermeister.

Neue Schilder, wie hier vor dem Haus des Gastes, weisen nun auf die Ortshistorie von Mingolsheim hin. Am Projekt beteiligt waren unter anderem: v.l.n.r.: Bürgermeister Klaus Detlev Huge, Herbert Göbel, Gerhard Kohl, Patrick Wirth, Rudolf Schmich und Touri

Bei der Arbeit an den Texten sei darauf Wert gelegt worden, nicht nur zu beschreiben, was man sieht oder sah, sondern auch Hintergründe und Zusammenhänge darzustellen, ergänzte Klaus Gaßner. So dokumentiere zum Beispiel die Villa Viktoria, heute kommunaler Kindergarten, die kirchliche Sozialarbeit der Gemeinde. Er hoffe, dass die Beschilderung „eine stärkere Sensibilisierung für die einzelnen Bereiche“ bewirke. Rudolf Schmich, der die Schilder für den historischen Ortsrundgang Langenbrücken im vergangenen Jahr erarbeitet hat, erklärte, es gehe vor allem um die Vermittlung der Geschichte von Bad Schönborn, denn „was man sieht, versteht man trotzdem noch nicht“. Die Schilder lieferten jetzt die Erläuterungen dazu. Klaus Heinzmann, Leiter der Tourist Information, führte aus, dass die modernen Pultschilder durch historische Fotos aus den Sammlungen von Gerhard Kohl und Patrick Wirth ergänzt werden. Zusätzlich zur „Geschichte in kurzen Worten“ können via, auf den Schildern befindlichen, QR-Codes weitere Informationen abgerufen werden.

Er wies auch auf die von Nadia Ries, Angelika Meßmer und Werner Ledermann geführten, einstündigen Ortsrundgänge hin, die noch bis November immer montags um 18 Uhr am Haus des Gastes starten und für die um vorherige Anmeldung unter Telefon: (0 72 53)/94 31-0 gebeten wird.
^
Redakteur / Urheber
Petra Steinmann-Plücker (psp/BNN)