Gemeindenachricht

Bürgermeister Blog


Liebe Bad Schönbornerinnen,
liebe Bad Schönborner,
 
„Top Kurort 2018“ diesen Titel haben wir dieser Tage von der Zeitschrift Focus erhalten. Eine erfreuliche Auszeichnung, die zum einen vor allem die gute Arbeit in unseren Reha-Kliniken würdigt, aber auch eine Anerkennung ist für das Projekt „Kurparksanierung“. Auch wenn rings um den von Ihnen so sehr gut angenommenen Bauabschnitt 1 mit Bewegungsparkour, Spielplatz und Begegnungsplatz jetzt Winterruhe einkehrt, so kann man doch langsam ahnen, was das Ziel von Bauabschnitt 2: Den Mühlbach nicht mehr als kaum sichtbare, aber sehr wirksame Trennlinie zu erleben, sondern ihn wahrnehmbar machen, zugänglich und an mehreren Stellen quer bar. Rings um das Brunnenhaus, aus dem aus über 600 Tiefe das Thermarium sein so wohltuendes warmes Solewasser bezieht, entsteht eine Platzfläche. Sie ist der Startpunkte für einen Sole-Erlebnisweg: Von der Quelle bis in die Therme. Bis Mai/Juni 2018 soll diesen Bauabschnitt fertig werden. Er endet im Osten in Höhe des Kursees, wo eine neue Brücke das Wegenetz ergänzen soll. Nachdem wir ja nach langer Suche auch für die Seesanierung eine gute Konzeption gefunden haben, lassen wir die Planer diesen Bereich jetzt für die Ausschreibung vorbereiten. Auch wenn es 2018 noch eine große Kanalbaustelle im Kurpark unterhalb der Villa Medici geben muss, könnte am See trotzdem seine Sanierung und Modernisierung starten.
In Langenbrücken ist die Baustelle am Asternweg mit der neuen Querung der Kreisstraße endlich fertig geworden. Ich freue mich, dass die Ampelanlage diese Woche in Betrieb geht, aber auch ohne Ampel hat sich die neue Zuwegung aus dem Bereich Kinzigring und Blumenviertel Richtung Kronau oder Richtung Einkauf schon sehr bewährt. Wie der Mühlbach im Kurpark war die Kreisstraße mit ihren Leitplanken für viele Menschen in Langenbrücken West eine Trennlinie und Grenze, die mit der neuen Fußwegachse jetzt endlich aufgehoben ist.

Zu Fuß unterwegs sind am kommenden Sonntag viele Sportlerinnen und Sportler – laufend oder walkend – beim 40. Nikolauslauf der SG. Ich freue mich auch schon auf den Lauf – auch wenn mir vom Training her auch dieses Jahr wieder die Kraft für die Steigungen fehlen wird. Mein Ziel ist auch in diesem Jahr eine Zeit unter 50 Minuten – also schneller laufen als ich alt bin. Danke heute schon an alle Helferinnen und Helfer und die Organisatoren.
Selbst auch zu Fuß sind Sie am besten unterwegs, wenn es gilt am Samstag und Sonntag den neu gestalteten Weihnachtsmarkt in Mingolsheim zu besuchen. Schön dass sich so viele Interessenten für die Hütten und Zelte gemeldet haben, so dass wir gleich an zwei Tagen ein schönes Programm für Sie anbieten können. Das „Wir“ ist in erster Linie der SBS, der viel Zeit und Ideen und Einsatz für die Neugestaltung des Marktes eingebracht hat. Besonders Sascha Sigloch und Tanja Bender gilt dafür mein Dank. Mit Ihrem Besuch können Sie dazu beitragen, dass dieses „zwei Tage-Modell“ fortgeführt und nächstes Jahr auch in Langenbrücken erprobt werden kann.
Die gute Brücke vom Weihnachtsmarkt Mingolsheim zum Weihnachtsmarkt in Langenbrücken und bis zum Heiligabend bildet der „Lebendige Adventskalender Bad Schönborn“, den unser Familienzentrum mit Unterstützung Vieler ruckzuck organisiert: Danke dafür und an alle, die sich dabei einbringen.
 
Bei allem Trubel wünscht ruhige Adventstage
 
Ihr
 
Klaus Detlev Huge
Bürgermeister