Gemeindenachricht

Bürgermeister Blog


Liebe Bad Schönbornerinnen,
liebe Bad Schönborner,

es summt und brummt wieder im ganzen Ort. Die Sommerferien sind vorüber und Sie alle hoffentlich gut erholt von Ihren Reisen in die weite und die nahe Welt erholt und voller schöner Eindrücke zurück. Viele haben aber auch die größere Ruhe im Ort genossen und die Reize der Gemeinde und ihrer Umgebung in den letzten sechs Wochen genossen.
Froh bin ich, dass auch das KJG Zeltlager wieder ein großer Erfolg war und alle voller neuer Erfahrungen – und einige mit ein paar Kratzern und Schrammen– jetzt in den Schulalltag zurückkehren. Danke von hier allen Betreuern, dem Küchenteam und allen Unterstützern, die das KJG Zeltlager zu einer schon Jahrzehnte währenden Erfolgsgeschichte und einer Institution Bad Schönborns machen!
Die Feuerwehr Langenbrücken und der TuS haben am Wochenende schon die Saison der Herbstfeste eingeläutet und zeigten die tolle Verankerung von Wehr und Vereinen im Gemeindeleben. Beim Feuerwehrfest in Mingolsheim am kommenden Sonntag können wir auch den Anbau am Gerätehaus in Betrieb nehmen. Viele Betriebe aus dem Ort und der Umgebung und viel ehrenamtlicher Einsatz der Feuerwehrkameraden haben gemeinsam einen neuen, zeitgemäßen Umkleidetrakt geschaffen. Er wird einen kleinen Beitrag dafür leisten, dass vor Übungen und nach dem Einsatz etwas mehr Komfort herrscht.

Auch der Gemeinderat hat seine Arbeit wieder aufgenommen. Wir können dort von einem guten Jahresabschluss 2016 und einer sehr soliden Finanzlage der Gemeinde sprechen. Es fehlt uns nicht an Mitteln, um die anstehenden Großprojekte wie Ortskern Langenbrücken und Sanierung Hallenbad oder Schlossweg anzugehen: Aber es wird immer schwieriger bei den Baufirmen noch Kapazitäten zu finden. Beim Hersteller endlich fertig geworden ist die neue Brücke über den Kraichbach beim Asternweg: Ende des Monats soll sie eingebaut werden und zugleich entsteht der Zugang aus dem Blumenviertel und vom Kinzigring über die Kreisstraße nach Norden.
Ein demgegenüber richtig großes Verkehrsthema ist im Ort die hohe Verkehrsbelastung an der B 3 und die schon mehr als vier Jahrzehnten währende Debatte um die geplante Umgehungsstraße K 3575. Meine Position dazu war immer: Wir wissen nicht ob und wann der Landkreis die Umgehungsstraße baut, also müssen wir uns darum kümmern, was wir direkt beeinflussen können, um die B 3 etwas erträglicher zu machen. Wir müssen das machen, was kurzfristig Anwohner entlastet und Sicherheit schafft. Und mit diesem Ansatz haben wir mit den beiden neuen Ampelanlagen, mit dem Tempo 30 und LKW Fahrverbot in Langenbrücken und mit Tempo 30 nachts für Mingolsheim und mit den Radspuren kleine Schritte geschafft.
Mit den Zahlen aus der jüngsten Verkehrsuntersuchung, die der Kreistag für seine im Herbst mal wieder anstehende Entscheidung zur Planung der K 3575 erstellt hat, konnten wir jetzt erreichen, dass auch Mingolsheim mit dem sehr hohen und belastenden LKW-Aufkommen Tempo 30 ganztags erhält. Wieder ein kleiner Schritt für mehr Sicherheit an der B 3!

Ihnen wünsche ich einen ruhigen und sicheren September. Ich selbst freue mich auf das kommende Wochenende, weil ich vielleicht mal ausschlafen kann. Unser Familienurlaub in Frankreich war in Vielem wunderbar  - aber der pünktliche Hahn nicht weit weg, hat mich zwei Wochen lang immer um kurz vor 7 Uhr aus dem Bett gerufen….

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Klaus Detlev Huge
Bürgermeister