Gemeindenachricht

Bürgermeister Blog


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unserer Gemeinde geht es in vielerlei Hinsicht ziemlich gut – das darf ich gerade beim Blick auf das Vereinsleben immer wieder feststellen und es freut mich, dass ganz viele von Ihnen diese Sicht teilen (bei allen Unzulänglichkeiten im Großen und Kleinen, die Sie wie mich umtreiben). Aber gerade auch weil es uns in dieser schönen Lage und als Zuzugsgemeinde mit einem beeindruckend breitem ehrenamtlichen Engagement in Sport und Kultur, in den Kirchen und für soziale Belange so gut geht, stellt sich mir die Frage: Wo müssen wir heute schon steuernd eingreifen, damit diese gute Gegenwart auch für die Zukunft richtig aufgestellt ist. Die Geschwindigkeit des Wandels um uns herum nimmt stetig zu. Zu den großen Herausforderungen zähle ich die Überalterung der Gesellschaft, den Fachkräftemangel, die Digitalisierung und die Fragmentierung der Gesellschaft. An diesen Fragen arbeiten wir dieses ganze Jahr im Leitbildprozess „Bad Schönborn 2030“.
Es freut mich sehr, dass sich für den Auftakt und für unsere Fachgespräche schon über 200 Menschen mit ihrem Wissen und ihren Ideen eingebracht haben. Kreativ und konstruktiv und in einem guten Austausch auch unter einander. Einzelhandel und Gewerbe, Kultur und Internationales, Soziales und Senioren haben wir schon angeregt diskutiert. Wer nachlesen will, was alles angesprochen wurde, findet auf der Homepage Texte und Fotos.
Jetzt machen die Fachgespräche Sommerpause. Am 12.9. geht es weiter mit dem besonderen Merkmal Bad Schönborns, dass uns aus so vielen anderen Gemeinden heraushebt: Gesundheit und Tourismus. Eine herzliche Einladung von mir schon heute zu diesem Fachgespräch in unserem Leitbildprozess, der Ihren Sachverstand und Ihr Wissen braucht.

Und aus dem Gesundheitssektor eine wichtige Meldung zur Gegenwart: Es sieht gut aus, dass für die Praxis Dr. Klarmann ein Nachfolger kommt. Unser Netzwerk zur AOK und Kassenärztlichen Vereinigung  ist hilfreich, um die Hürden zu beseitigen, die einer schnellen Entscheidung im Wege zu stehen drohen.
 
Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie die alteingesessenen und die neu dazu kommenden Ärzte nicht besuchen müssen!
Herzliche Grüße aus dem Rathaus

Ihr

Klaus Detlev Huge
Bürgermeister