Gemeindenachricht

Bürgermeister Blog


Liebe Bad Schönbornerinnen,
liebe Bad Schönborner,
 
da finde ich heute (trotz Rathaussturm)  eine unerwartet frühe, aber umso erfreulichere Post von Minister Guido Wolf auf meinem Schreibtisch: Die Zusage für die Landesfördermittel in Höhe von fast 500.000€ für den Bauabschnitt 2. bei der Kurparkaufwertung! Unser Antrag hat in vollem Umfang Anerkennung gefunden!

Jetzt können wir mit der gewohnten Sorgfalt, mit Kostenverantwortung und in Sicherheit über die Finanzierung die Ausführungsplanung für den südlichen Bauabschnitt zwischen Mühlbach (Alte Bach, Freibach) und der Waldparkstraße angehen. Die Neugestaltung vom Kursee und die Sinnesgärten werden dort 2018 gebaut. In diesem Jahr muss dort erst noch ein Rückstaukanal in den Untergrund gebracht werden.
Bauabschnitt 1.1  ist fast fertig, im Frühjahr können wir die Attraktionen dort in Betrieb nehmen. Für Bauabschnitt 1.2. laufen die Vorbereitungen. Der Kioskcontainer, der neben dem Gastgarten platziert wird, und den „Biergarten“ versorgen kann, wurde auch schon angeliefert. Er wird noch ordentlich verkleidet und nicht so blechern schwarz bleiben, wie er gerade da steht!
Ich bin auch wie gewohnt optimistisch, dass sich der Gemeinderat durchringen kann, noch in diesem Jahr ein festes Bühnendach zu beauftragen. Gemeinderat Haßfeld hat dafür einen guten Weg aufgezeichnet.
Der Sturm auf das Rathaus durch die Mefa am letzten Donnerstag wurde durch Sturmwind unterstützt und war erfolgreich. Obwohl ich zu Recht der Telekom die Schuld an die vielen Baustellen in beiden Ortsteilen geben konnte, haben die Narren zur Freude der vielen tausend Menschen auf dem Marktplatz (oder waren es hunderttausende?) den Rathausschlüssel erobert. Trotz Unterstützung der Indianerinnen im Kanu vom Kindergarten Viktoriastraße mussten wir den Widerstand gegen Josef I und Marina I aufgeben.
Mit Faschingstrubel ging es dann am Freitag in Langenbrücken weiter. Danke an den kleinen FCL um Michael Schnürer, die das Risiko der Veranstaltung getragen haben. Danke an die Polizei, die uns fair unterstützt hat. Denn leider muss man heutzutage nächtliche Freiluftveranstaltungen wie einen Nachtumzug als Sicherheitsrisiko bewerten und sehr viel Aufwand betreiben, damit er stattfinden kann. Ich bin sehr erleichtert, dass viele hundert Menschen in Langenbrücken mit dem neuen Sicherheitskonzept fröhlich friedlich feiern konnten!
Für den Mengelser Umzug am Sonntag habe ich dann das Angenehme – den Blick auf der fröhliche Treiben der Umzugsteilnehmer – mit dem Nützlichen verbunden: Bei fast Frühlingswetter bin ich die 25 km bis Mingolsheim mit dem Rad gefahren, damit ich weiter eine gute Ausdauer habe, um Langenbrücken und Mingolsheim auch in den nächsten Jahren im Dialog mit Ihnen voran zu bringen.
Genießen Sie die Frühlingsboten! Und fühlen Sie ich bitte eingeladen bei der Auftaktveranstaltung „Bad Schönborn 2030“ Ihre Ideen für eine gute Ortsentwicklung einzubringen.
 
Ihr
 
Klaus Detlev Huge
Bürgermeister
 
P.S: und am 18. März ist Ortsputzete!