Gemeindenachricht

Kolumne des Bürgermeisters


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich sage Ihnen herzliche Frühlingsgrüße aus dem Rathaus und hoffe sehr, dass Sie nicht von Frühblüher-Allergien geplagt werden, denn die Frühblüher sind es, die Gärten, Ort und Landschaft nach dem langen wintergrau gerade in schönster Weise verzaubern.
Nach einigen „Urlaub mit Familie-Tagen“ geht es im Ort an vielen Stellen wieder rund:
Das internationale Frauen-Café hat sich als guter Treffpunkt etabliert und fördert die Integration und das Verständnis.
Neue Mitarbeiter im Rathaus – wie Frau Behr und Herr Beetz in der Verkehrsbehörde gehen mit Schwung und wachem Blick durch den Ort – ich hoffe Sie werden nur angenehme Begegnungen mit Ihnen haben.
Die Neuausschilderung in Langenbrücken geht voran. Ich denke, das Wiesengrün für Tourismus, Quellwasserblau für Gewerbe und Schwefelgelb für öffentliche Einrichtung wirkt einladend und hilfreich für alle Besucher.
Und die drei größeren Baustellen sind auf der Zielgeraden unterwegs. In der Bahnhofstraße ist der Kreisel fast fertig und man sieht, dass er wegen der Schwertransporte von TEREX-Fuchs eine besondere Form hat: Es muss große Flächen geben, die nur für diese langsamen Sonderfahrten überfahrbar sind, aber im normalen PKW-Verkehr gesperrt bleiben. Unser Ingenieurbüro musste für die vielachsigen Sonderfahrzeuge eigene Schleppkurven berechnen, weil es die in der normalen Planungs-EDV gar nicht gab.
Als erstes fertig wird die Fußgängerampel Ohrenbergstraße. Da fehlen noch die neuen Wartehäuschen, aber vermutlich nehmen wir die Anlage auf dieser wichtigen Schulwegachse schon in Kürze in Betrieb.
Endlich voran geht es mit einigen Asphaltarbeiten: Die Auffahrt am Friedhof Mingolsheim wird neu hergerichtet, der Vorplatz beim Friedhof Langenbrücken soll bis Pfingsten fertig werden und der Fußweg entlang der K 3576 in Langenbrücken bekommt einen neuen Überzug.
Froh bin ich auch, dass wir das Thema „Bänke im Ort“ jetzt ein gutes Stück voran gebracht haben. Der Bestand ist sauber erfasst, Reparaturen veranlasst und Ihre Ergänzungsvorschläge geprüft. Wir werden in Kürze die Erhebung vorstellen und Ihnen noch einmal Gelegenheit geben, uns Hinweise zu geben, wo Bänke fehlen. Natürlich freuen wir uns auch, wenn wir gespendete Bänke aufstellen dürfen!
Am 31. März ist unser früherer Mitbürger Dr. h.c. Klaus Tschira verstorben. Er war ein geschätzter Sänger des MGV Eintracht und Bad Schönborn auch nach seinem Wegzug aus Langenbrücken verbunden. Seiner Frau Gerda habe ich in meinem Kondolenzschreiben für seine vielfältige Unterstützung des kulturellen und sozialen Lebens gedankt.
Ich wünsche Ihnen eine fröhliche Frühlingswoche und allen, die sich auf den Triathlon vorbereiten wünsche ich eine stabile Gesundheit: Und Sie alle lade ich herzlich ein: Gehen Sie zur Blutspende am 24.4.!

Ihr
Klaus Detlev Huge
Bürgermeister