Bürgermeister Blog

Bürgermeister Blog


Liebe Bad Schönbornerinnen,
liebe Bad Schönborner,

noch zehn Tage, dann startet die Adventszeit. Die Kollegen vom Bauhof sind schon unterwegs, und bauen die Weihnachtsbeleuchtung auf. Erfreulich ist die Aussicht auf die neuen Impulse, die die Selbständige in Bad Schönborn e.V. gesetzt haben, um den Weihnachtsmarkt in Mingolsheim aufzuwerten: Zum Beispiel mit Holzhütten und neuen Marktbeschickern und mit mehr Programm, das für Samstag und Sonntag reicht. Es ist wichtig, dass aus ehrenamtlichen Strukturen solche Ideen (und Arbeitskraft) kommt, die wir als Verwaltung gerne unterstützen – und das gilt natürlich auch für Langenbrücken. Wer mit Ideen und Arbeitskraft für eine Belebung des Weihnachtsmarktes in der Huttenstraße auf uns zukommt, ist hier herzlich willkommen. Die gemeinsame Stärkung von schönen Brauchtumsveranstaltungen zählt zu den Modernisierungen, die es braucht, damit unsere Gemeinde auch in Zukunft ein Ort des guten Zusammenlebens bleibt. Daher sage ich gerne ein Dank allen, die sich in Langenbrücken und Mingolsheim für die Martinsumzüge eingesetzt haben.

Ein schöner Impuls kam aus dem Familienzentrum, dass das Konzept des „Lebendigen Adventskalenders“ nach Bad Schönborn geholt hat: Danke schon heute allen, die sich daran aktiv beteiligen. Die Termine finden Sie im Heft. Das Rathaus Mingolsheim stelle ich am 14.12. gerne für diese für Jedermann (und Frau ..) offenen, fröhlichen Zusammenkünfte zur Verfügung.
Fröhlich zusammen komme ich noch diese Woche mit dem Sozialminister des Landes Baden-Württemberg, Manfred Lucha. Bad Schönborn hat sich gemeinsam mit dem Landkreis Karlsruhe mit einem Projekt der aktivierenden Altenarbeit um Fördergelder beworben – und gegen sehr viele Mitbewerber den Zuschlag und eine Zusage über 70.000€ erhalten. Gemeinsam mit dem Sozialdezernenten des Landkreises, Peter Kappes, darf ich diese Förderung entgegen nehmen. Konkret wollen wir diese Mittel im neuen Jahr dafür einsetzen, die vielfältigen bestehenden Angebote zu vernetzen – von Altenwerken über VdK bis zu den Sportvereinen und deren Angebot gerade für Zugezogene ältere Mitbürger bekannter machen. Dies soll ein Weg sein, um Nachbarschaften zu stärken und Vereinsamung entgegenzuwirken.
Im Gemeinderat geht es diese Woche mehr um Themen, die Kinder und Eltern betreffen. Besonders über die Schaffung eines neuen Kindergartens in Mingolsheim wird schon lange debattiert. Spätestens 2019/2020, wenn die ca. 120  neuen Häuser und Wohnungen im Umfeld des Bahnhofs Mingolsheim bezogen werden, sollte eine neue Betreuungseinrichtung in Betrieb gehen, denn schon jetzt sind die Kindergärten ausgelastet. Meine Präferenz ist ein Kindergartenneubau in der Hebelstraße, denn noch gibt es unterhalb der B 3 keine Kita und anschließend die Sanierung der Kita St. Raphael. Diese Abfolge hätte auch den Vorteil, dass die Kinder aus St. Raphael in der Umbauzeit in dem Neubau ein Ausweichquartier hätten.
Kommen Sie gut in den Advent – schöne Tage wünscht
 
Ihr
Klaus Detlev Huge
Bürgermeister