Bürgermeister Blog

Bürgermeister Blog


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

letzte Woche bin ich nach einer Sitzung des Heilbäderverbandes und der Klausurtagung der Bürgermeister mit einem Infekt ausgefallen – und dieses Vorwort auch gleich. Die Leitung der Gemeinderatssitzung hat Herr Steltz dankenswerter Weise kurzfristig übernommen und die Sitzung souverän geleitet. Jetzt bin ich wieder auf dem Damm und freue mich, aus meiner Arbeit zu berichten, damit für Sie transparent ist, was sich im Rathaus und aus dem Rathaus heraus so tut.

Mit Veranstaltungen wie dem Ehrungsabend für erfolgreiche Sportler und Künstler, verlässliche Blutspender (z.B. 125 mal!!) und besonders engagierte Vereinsmitglieder und Mitbürger können wir als Gemeinde ein kleines Dankeschön sagen. Einen Dank für eine unglaubliche Vielfalt des Engagements, das in meinen Augen einer der wichtigsten Beiträge für die hohe Lebensqualität Bad Schönborns darstellt. Die große ehrenamtliche Einsatzbereitschaft und ihr Geschick hat dann am Samstagmittag die Freiwillige Feuerwehr unter Beweis gestellt. Bei der Jahreshauptübung wurden 13 Kinder (Jugendfeuerwehr) und die Köchin (Puppe) aus dem verrauchten Kindergarten St. Raffael gerettet. Unter großem Interesse der Bevölkerung verlief die Übung erfolgreich. Danke auch an die Wehr aus Östringen, die die Führungsgruppe unterstützt hat. Dieses interkommunale Zusammenwirken ist in vielen Bereichen immer wichtiger (und ich bin sehr froh, wie gut wir uns auch in der Bürgermeisterrunde verstehen.) Bei der Feuerwehr entsteht dieser Bedarf, weil immer mehr Feuerwehrkameraden ihre Arbeitsplätze auswärts haben: Die Tagesalarmbereitschaft können Kronau, Östringen und wir zunehmend nur noch gemeinsam gewährleisten. Danke an alle Firmen hier, die ihre (Feuerwehr-)Mitarbeiter bei Alarm ausrücken lassen!
Vor der Hauptübung stand noch die Waldbegehung an. Erfreulich viele interessierte MitbürgerInnen und Gemeinderäte haben sich die ganz andere Waldbewirtschaftung im Staatswald auf den Sandböden des Rheintals erläutern lassen. Während auf den Tonböden der Gemeindewälder in Mingolsheim und Langenbrücken die Eiche der prägende Baum ist, wachsen dort Kiefer und Buche bevorzugt – und leiden unter der Trockenheit im Klimawandel.
Das Boxturnier des - schon vor über 50 Jahren interkommunal aufgestellten - Boxclub Mingolsheim-Kronau war auch in der großen Schönbornhalle ein Publikumsmagnet. Und dass diese Halle aus Brandschutzsicht ordentlich dasteht, konnte am Dienstag im Gemeinderat erläutert werden. Meine schon oft vorgetragenen Haltung zur Schönbornhalle ist klar: Die Außenansicht ist wegen der in der Vergangenheit versäumten Pflege der Holzschindeln unschön. Aber da diese „nur“ unschön sind, aber keine technische Funktion erfüllen, sollten wir die Halle so lange wie möglich so wie sie dasteht in Betrieb halten. Einen drängenden Bedarf (und auch die Finanzmittel) für eine Generalsanierung mit langen Ausfallzeiten für die Vereine gibt es noch nicht.
Generalsaniert und sehr gut gelungen ist das Außengelände des Kindergartens St. Josef. Kurz bevor mich der Infekt ereilte, durfte ich gemeinsam mit Pfarrer Kesenheimer und den singenden Kinderscharen das neue „Kirchenschiff“ dort offiziell in Betrieb nehmen. Die Eltern freute die Aussicht, dass bei der Ortskernsanierung 2018 eine Fußgängerampel die Kita mit dem neuen Platz vor der Sparkasse verbinden soll.
Und weil ich eingangs auch von „Transparenz im Rathaus“ sprach, noch ein Termin, der hier im Hause gerade stattfand: Die Begrüßung der in diesem Jahr neu eingestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Gärtner und Kindergärtnerinnen, Flüchtlingsbeauftragte und Kernzeitbetreuung und die nach der Ausbildung übernommenen Kollegen für die Bauverwaltung und die Kämmerei und unsere Auszubildende: Wir haben unsere Mannschaft erfolgreich verjüngt und gut ergänzt: Herzlich willkommen den Neuen auch auf diesem Wege!
 
Allen Leserinnen und Leser wünsche ich schöne Herbst- und Feiertage.
Bis bald und bleiben Sie gesund und in Bewegung
Ihr
 
Klaus Detlev Huge
Bürgermeister