Umwelt- und Klimaschutz

Bad Schönborn - Meine Natur

Zur Erhaltung der einzigartigen Kulturlandschaft mit den Streuobstwiesen und artenreichem Grünland gibt es einige Schutzgebiete auf der Gemarkung Bad Schönborn. Zudem pflegt oder verpachtet die Gemeinde Flächen, auf denen unter anderem Obstbäume gepflanzt und Hecken zur Biotopvernetzung angelegt wurden. Wer selbst einen Beitrag leisten möchte, kann sich beispielsweise im Naturschutz vor Ort engagieren oder leckeres regionales Obst ernten. Für Naturfreunde gibt es die Möglichkeit ihre Beobachtungen in dem Portal Naturgucker festzuhalten. Die Informationen dienen zur Übersicht der Artenvorkommen, um sie somit besser schützen zu können.

Aus dem Gemeinderatsbeschluss 2019 geht hervor, dass Bad Schönborn bis 2030 klimaneutral sein soll. Damit ist Bad Schönborn Vorreiter im Klimaschutz im Landkreis Karlsruhe. Um dieses ehrgeizige Ziel erreichen zu können, wurden zwei Mitarbeiter eingestellt: Seit dem 01.09.21 arbeiten Frank Dochat (Sachgebietsleiter Klimaschutz- und Gebäudemanagement) und Friederike Siemer (Umwelt- und Klimaschutzbeauftragte) in der Gemeindeverwaltung im Bauamt in Langenbrücken. Zahlreiche Klimaschutzprojekte sind in der Planung bzw. bereits in der Umsetzung und ergänzen bestehende Angebote wie etwa das E-Carsharing. Neben dem verstärkten Ausbau Erneuerbarer Energien, sollen unter anderem auch Bürgern und lokalen Unternehmen Unterstützungsmöglichkeiten im Klimaschutz angeboten werden.

Ihr Kontakt

Gerne für Sie da

Frank Dochat

Sachgebietsleiter Klimaschutz- und Gebäudemanagement - stellv. Fachbereichsleiter

07253 870-407

frank.dochat@bad-schoenborn.de

Friederike Siemer

Umwelt- und Klimaschutzbeauftragte

07253 870-408

friederike.siemer@bad-schoenborn.de