Informationen zum Thema Tuberkulose

Alle Informationen im Überblick

Informationen über die Tuberkulosefälle in Bad Schönborn, allgemeine Informationen zu Tuberkulose sowie Ansprechpartner bei Fragen finden Sie auf der Homepage des Gesundheitsamts unter
www.landkreis-karlsruhe.de/tbuntersuchung

Pressemitteilung Gesundheitsminister Manne Lucha

Nach einem Tuberkulose-Ausbruch an zwei Schulen in Bad Schönborn warnt Gesundheitsminister Manne Lucha vor Panikmache und falschen Informationen in sozialen Netzwerken. Tuberkulose ist vielfach aus dem öffentlichen Bewusstsein geraten. In Baden-Württemberg gab es im Jahr 2019 bislang 331 Fälle.
Vollständige Pressemitteilung auf der Homepage Land Baden-Württemberg

Interview mit dem Gesundheitsamt des Landratsamtes Karlsruhe

Dr. Ulrich Wagner, dem Leiter der Abteilung Gesundheitsschutz im Gesundheitsamt des Landratsamtes Karlsruhe gibt im Gespräch Einblicke in eine Krankheit mit vielen Facetten und konnte vermitteln wie ernst man die Sache nehme und gerade deshalb auch für beherrschbar hält.
Studio-Interview und Antworten aus 1. Hand von Kraichgau TV auf der Seite landfunker.de

Podcast mit Bürgermeister Huge und Dr. Wagner Gesundheitsamt

Anlässlich der Tuberkulose-Fälle in Bad Schönborn haben wir den Bürgermeister Bad Schönborns Klaus Detlev Huge und den zuständigen Experten Dr. Ulrich Wagner vom Gesundheitsamt Landkreis Karlsruhe zum Podcast eingeladen. Den Podcast vom 25.07.2019 finden Sie unten.

Tuberkulose an Schulen in Bad Schönborn


Die Medien haben bereits darüber berichtet, dass in der Michael-Ende-Gemeinschaftsschule in Bad Schönborn-Mingolsheim ist ein Fall von ansteckender Tuberkulose aufgetreten ist. Das Gesundheitsamt des Landratsamtes Karlsruhe, das hierfür zuständig ist, hat dies bestätigt und zugleich mitgeteilt, dass im Zusammenhang damit ein weiterer Fall in der Franz-Josef-Kuhn Grundschule in Bad Schönborn-Langenbrücken steht, bei dem sich eine niedrigere Ansteckungsfähigkeit aktuell bestätigt hat.
 
Wie immer in solchen Situationen hat das Gesundheitsamt sogenannte Umgebungsuntersuchungen durchgeführt. Dabei werden Personen, die sich angesteckt haben könnten, untersucht, beraten und gegebenenfalls vorbeugend behandelt. Zusammen mit weiteren Maßnahmen soll so eine Weiterverbreitung der Krankheit verhindert werden.
 
Die Umgebungsuntersuchung von Lehrern und Schülern der betroffenen Jahrgangsstufe der Michael-Ende-Schule ergab eine hohe Zahl von Ansteckungen (aktuell 48 Personen). Derzeit werden zwei Schüler stationär behandelt, bei denen von einer Erkrankung auszugehen ist. Das Gesundheitsamt wird deshalb die Untersuchung auf alle Schüler der Jahrgangsstufe 5-9, das Lehrerkollegium sowie die sonstigen Beschäftigten der Schule ausweiten. Für diese Personen ist eine verpflichtende Blutuntersuchung (Quantiferontest) vorgesehen, um weitere Ansteckungen im schulischen Umfeld erkennen bzw. ausschließen zu können. Am 22., 23. und evtl. 24. Juli werden Mitarbeiter des Gesundheitsamtes vor Ort in der Schule die Testungen vornehmen.
 
Auf der Homepage des Landratsamtes unter www.landkreis-karlsruhe.de finden Sie aktuelle Informationen zu den Fällen und allgemein zur Tuberkulose.