Hochbeet 4: „Frischekick“

Zitronen-MelisseZitronen-Melisse (Melissa officinalis)

Die Botaniker unter Ihnen werden erfreut sein über die Melissa officinalis  `Binsuga`- eine Züchtung der Landesanstalt für Bodenkultur und Pflanzenbau in Weihnenstephan. Die Melisse wird in Kübeln bis zu 60cm hoch und im Garten durchaus auch 1,20 m. Bienen erfreuen sich über die Blütezeit, welche meist zwischen Juni und Ende August stattfindet. Der Name Melisse stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Honigbiene“ (griech.: melitta). Dich auch wir lieben den zitronigen Geschmack der Melisse für Tees und in zahlreiche Gerichte. Das meiste Aroma haben die Blätter vor der Blüte. Schon Hildegard von Bingen lobte die Zitronenmelisse für seine beruhigende und stimmungsaufhellende Heilwirkung. Trinken Sie einen Tee am Abend und Sie werden sicherlich gut schlafen.

PfefferminzePfefferminze (Mentha x piperta und Mentha species ´Nemorosa`)

Die Gattung der Minze umfasst etwa 30 Arten. In unserem Beet finden Sie die Schoko- Minze, Hemmingway-Minze bzw. Mojito – Minze. Wir listen diese unter dem Oberbegriff Pfeffermize. Sie ist vielseitig verwendbar und kann sowohl wie in Getränken, Süßigkeiten aber auch in vielen Speisen Verwendung finden. Probieren Sie es aus und kochen eine Minzsoße zum Ihrem Gericht. Sie wurde zur Arzneipflanze des Jahres 2004 gekürt. Sie wird bei Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen und leichte Erkältungserscheinungen eingesetzt. Sie kann von Mai bis September geerntet werden. Reiben Sie an der Unterseite, so öffnen sich die Öldrüsen und verströmen den wohl riechenden ätherischen Duft.

Wir laden Sie ein zu einer Entdeckungstour durch unsere Kräuter und Pflanzenwelt!

Über den Lageplan finden Sie einzelnen Hochbeete. Stellen Sie sich mit dem Rücken zur Straßenseite und dem Blick Richtung Kursee. Zu Ihrer Linken finden Sie nebeneinander ganz links das Hochbeet 4 mit dem Thema „Frischekick“ und daneben Hochbeet 5 „Probier mich“. Einige Schritte davor befindet sich das Hochbeet 3 der „Blütenschmaus“. Noch einige Schritte weiter Richtung See gelangen Sie zum Hochbeet 2 „ab in die Küche“. Leicht versetzt und etwas weiter vorne finden Sie das kleinere Hochbeet 1 „großes Kräuterkino“.Wenden Sie sich nun zur rechten Seite vorbei an den Sträuchern mit Stachel- und Johannisbeeren, so gelangen Sie zu dem Hochbeet 6 „süße Teilchen“ und davon oberhalb das große Hochbeet 7 „Teekanne“.

Übersicht der Beete im Sinnesgarten Sole-Aktiv-Park