Rat und Hilfe

Fremdkapital

Die klassische Art der Fremdfinanzierung sind Bankkredite. Diese erhalten Sie von ihrer (zukünftigen) Hausbank.

Hinweis: Neben den eigenen Krediten der Banken und Sparkassen gibt es auch verschiedene Förderkredite von Förderbanken wie der L-Bank in Baden-Württemberg oder der KfW Mittelstandsbank auf Bundesebene. Förderkredite haben oft lange Laufzeiten und tilgungsfreie Jahre. Auch die Förderkredite erhalten Sie bei Ihrer Hausbank. Detaillierte Auskünfte erteilen die einzelnen Banken.

Es gibt folgende Kreditformen:

  • Investitionskredit
    zur Finanzierung von Grundstücken, Gebäuden, Baumaßnahmen, Anlagen, Maschinen, Einrichtungen, Fahrzeugen, Beteiligungen an Unternehmen, Unternehmenskäufen
  • Betriebsmittelkredit
    zur Finanzierung von Aufstockungen des Warenlagers, Vorfinanzierungen von Aufträgen, Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen, Aufwendungen zur Markterschließung, Deckung von Umsatzausfällen und Verlusten
  • Kontokorrentkredit
    Kreditrahmen für das Geschäftskonto für laufende Zahlungen
  • Avalkredit
    Kreditrahmen für Bürgschaften, die die Hausbank zugunsten des Unternehmens übernimmt (z.B. Gewährleistungsbürgschaften; wird die Bürgschaft nicht in Anspruch genommen, fließt bei einem Avalkredit kein Geld an das Unternehmen)

Für Kredite brauchen Sie meist Sicherheiten, die das Risiko für das Kreditinstitut begrenzen. Sicherheiten sind Vermögensgegenstände (z.B. Sachen, Rechte, Forderungen), die Sie der Hausbank zeitlich befristet zur Verfügung stellen. Falls Sie die Zins- und Tilgungszahlungen nicht wie vereinbart leisten, kündigt die Hausbank die Kredite. Sie kann die Sicherheiten verwerten und ihren Ausfall mit dem erzielten Erlös decken.

Es gibt folgende Formen der Besicherung:

  • Verpfändung von Kapitalanlagen (Festgeld, Sparbuch, Wertpapiere, Aktien, Fonds), Bausparguthaben, Lebensversicherungen
  • Grundschulden auf Immobilien
    Diese werden ins Grundbuch eingetragen. Sie sind nicht an einen bestimmten Kredit gebunden. Daher können Sie sie auch für andere Forderungen als Sicherheit nutzen.
  • Bürgschaften von Dritten (Privatpersonen, Unternehmen)
  • Bürgschaft der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg
  • Sicherungsübereignung von Maschinen, Fahrzeugen und Ähnlichem
    Die Maschinen gehört der Bank, Sie haben aber das Nutzungsrecht.
  • Abtretung von Forderungen gegenüber Kundinnen und Kunden
    Sie geben Forderungen, die gegenüber Kundinnen und Kunden bestehen, als Sicherheit an die Bank ab. Das können
    • die Forderung aus einem einzigen Auftrag (Großauftrag, der mit Kredit vorfinanziert wird) oder
    • alle bestehenden und zukünftigen Forderungen aller Kunden sein.
  • Reichen die betrieblichen Sicherheiten nicht aus, müssen Sie Sicherheiten aus dem Privatvermögen stellen.

Sie müssen die Bank in einem Finanzierungsgespräch davon überzeugen, dass Sie mit dem Unternehmen mittelfristig Geld verdienen werden. Banken möchten ein möglichst geringes Risiko eingehen. Je kredit- und vertrauenswürdiger Sie sind, desto größer ist die Chance, den Bankkredit in der gewünschten Höhe zu erhalten.

Tipp: Hilfreiche Informationen für das Finanzierungsgespräch bei Ihrer Hausbank sowie weitere Tipps zu Finanzierung und Auswahl der Hausbank finden Sie unter "Fremdkapital" im Gründungsportal des Finanz- und Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg. Dort erhalten Sie auch einen Überblick über die Fördermöglichkeiten in Baden-Württemberg und bundesweit. Daneben bieten die Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern Baden-Württembergs in Zusammenarbeit mit den Förderbanken spezielle Sprechtage zu Programmen der Unternehmensfinanzierung an.

Übergeordnete Lebenslage: Finanzierung

  • Gemeinde Bad Schönborn
  • Friedrichstr. 67
  • 76669 Bad Schönborn
  • Telefon: 0 72 53 / 870-0
  • Telefax: 0 72 53 / 870-110
  • info@bad-schoenborn.de